Letzter Versandtag vor Weihnachten: 20.12.2020.
Kein Versand vom 21.12.-06.01.2021 (Betriebsurlaub). Bestellungen aus dieser Zeit werden anschließend versandt.
Bestellungen, die bis zum 16. Dezember (23:59) Uhr bezahlt sind, werden noch bis Weihnachten ausgeliefert.

Wir haben unseren Shop geschlossen und leiten dich auf einen unserer Partner weiter.
Vielen Dank für deine Treue!

Die Ascolana tenera (Oliva ascolana del Piceno DOP) Olive im Kurzporträt

Steckbrief: Ascolana tenera (Oliva ascolana del Piceno DOP)

  • Anbaugebiet: Marken
  • Haupt-Verwendung: Tafeloliven
  • Geschmack: saftig, grün, leicht säuerlich und bitter
  • Eignet sich besonders: traditionell als gefüllte, panierte oder frittierte Tafelolive für Antipasti und Beilagen

*Partnerlink: Wenn Du über einen so markierten Link Produkte bestellst, erhalten wir von unserem Partnerunternehmen dafür eine Provision. Für Dich ergeben sich dadurch jedoch keine weiteren Kosten!

Die Ascolana tenera gilt aufgrund ihrer besonders großen Frucht mit viel zartem Fruchtfleisch als absolute Königin unter den Tafeloliven Italiens. Ursprünglich stammt sie aus der Provinz Ascoli Piceno, später hat sie sich in der gesamten Region Marken ausgebreitet. Die fleischigen Ascolana Oliven sind etwa 5-8 Gramm schwer und eiförmig. Ihr Geschmack ist fruchtig und leicht süß. Geerntet werden sie zwischen Ende September und Anfang Oktober - und zwar ausschließlich per Hand, um die Früchte nicht zu beschädigen. 

Ascolana Oliven werden in Salzlake eingelegt oder in verschiedenen Varianten gefüllt. In dieser Form tragen sie auch die geschützte Ursprungsbezeichnung (g.U.) als “Oliva ascolana del Piceno DOP”. Die Oliven in Salzlake haben dabei einen leicht säuerlichen und bitteren Geschmack. 

Ganz besonders berühmt ist diese Tafelolive als “Oliva Ascolana Fritta”, eine regionale Spezialität der Marken: Hierbei wird die Frucht per Hand entkernt, eingeschnitten und mit einer Fleischmischung (traditionell aus Huhn, Schwein und Rind, dazu Parmesan, Eier, Zwiebel, Karotten, Sellerie und Muskatnuss) gefüllt, paniert und gebraten. Diese Delikatesse sollten sich Nicht-Vegetarier*innen bei einem Besuch der Region Marken auf keinen Fall entgehen lassen!

Ascolana Oliven sind in ganz Italien ein beliebter Antipasti-Snack, der zusammen mit einem frischen Salat auch eine üppige und sättigende Mahlzeit ergeben. Darüber hinaus eignen sich die Ascolana Oliven auch hervorragend als Beilage zu Fleischgerichten (vor allem Huhn, Kaninchen, Lamm).
Übrigens ist in den letzten Jahren auch das Interesse am Olivenöl der Ascolana tenera unter den Köchen gestiegen, weil dieses ein sehr harmonisches und ausgewogenes Aroma aufweist. Haupt-Verwendung ist aber weiterhin der Verzehr als Tafelolive. 

Du möchtest mehr über Oliven und Olivenöl erfahren? Hier sind einige unserer beliebtesten Beiträge:

22-K-700

6-K-700

4-K-700

7-K-700

21-K-700

23-K-700

24-K-700

25-K-700

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.