Letzter Versandtag vor Weihnachten: 20.12.2020.
Kein Versand vom 21.12.-06.01.2021 (Betriebsurlaub). Bestellungen aus dieser Zeit werden anschließend versandt.

Olivenöl in Leipzig kaufen

Du möchtest in Leipzig Olivenöl kaufen, weißt aber nicht, welches Geschäft dafür am besten ist? Wir von Bio-Vegan-Bestellen helfen dir, das herauszufinden, denn Olivenöl ist unsere Leidenschaft!

Ein kurzer Exkurs, wer hinter diesem “Wir” steckt: Mein Name ist Malchus Kern, ich bin Gründer des Onlineshops “Bio-Vegan-Bestellen” für hochwertiges Bio-Olivenöl, möglichst direkt von  Erzeugern importiert. Vor einigen Jahren hat alles mit dem besonderen Olivenöl der Familie Kotrótsis aus Griechenland angefangen. Und damit auch meine Passion für leckeres Olivenöl. Mittlerweile steckt ein ganzes Team dahinter und hilft mir dabei, der Welt zu zeigen, was Olivenöl so alles tolles kann! 

Bio Natives Olivenöl extra aus Griechenland online kaufen

Zurück zu Olivenöl in Leipzig! Die wichtigste(n) Frage(n) zuerst: Wofür möchtest du Olivenöl einkaufen? 

Wenn du hochwertiges Olivenöl kaufen möchtest, bei dem neben dem Geschmack und der Qualität auch ein umweltfreundlicher (biologischer) Anbau, faire Arbeitsbedingungen und kurze Transportwege wichtig sind, wirst du das kaum im Supermarkt um die Ecke fündig.

Wenn du hingegen einfach nur ein günstiges Olivenöl für deine Tomatensauce möchtest, kannst du natürlich eines im Supermarkt kaufen. Dennoch empfehlen wir dir, einmal ein richtig hochwertiges Olivenöl zu kaufen. Du wirst danach kein anderes mehr wollen. Denn nicht nur Rohkost, wie Salat, schmeckt damit um Welten besser, auch deine Tomatensauce! 

Hier kannst du in Leipzig Olivenöl kaufen

Wir würden dir super gerne eine Liste von tollen Geschäften in Leipzig anbieten. Doch wir haben die Erfahrung gemacht, dass nicht nur Corona alles anders macht. Daher wirst du an dieser Stelle keine genauen Adressen und Anbieter finden, denn dann müssten wir diesen Artikel jedes halbe Jahr aktualisieren. Möchtest du gerne eine hochwertiges Olivenöl verschenken oder selbst kaufen, solltest du wissen, in welchen Geschäften es Olivenöl zu kaufen gibt. Wir bieten dir einen Überblick, an welchem Ort und in welchem Geschäft deine Chancen am besten sind, das für deine Bedürfnisse perfekte Olivenöl zu finden. Dabei haben wir bei den Geschäften keine Gewichtung vorgenommen, denn es kommt ganz darauf an, was für ein Olivenöl du kaufen möchtest.

Olivenöl in Leipzig kaufen

Olivenöl in Leipzig im Supermarkt kaufen: große Auswahl - wenig Transparenz

Je nach Supermarkt gibt es eine kleine bis große Auswahl verschiedener Olivenöle. Bei Kaufland bekommst du sogar für 6,15 € pro Liter*1 ein Natives Olivenöl extra in Bio-Qualität. Das sagt nur leider wenig über die Qualität aus. Das Testergebnis von Stiftung Warentest war, dem Preis entsprechend, eher enttäuschend. Kein Wunder, denn es handelt sich um eine Mischung von Olivenölen verschiedenster Länder und sechs verschiedener Olivensorten.  Doch in einem gut sortierten Supermarkt findest du auch hochwertige, mehrfach prämierte Olivenöle

Das Problem: Es ist extrem schwierig zu beurteilen, welches Olivenöl wirklich hochwertig ist. Teurere Olivenöle ab ca. 24 € pro Liter sind zwar tendenziell besser, doch auch hier kannst du schlechte Qualität erwischen, was umso ärgerlicher ist. Wenn du Olivenöl im Supermarkt kaufen möchtest, empfehlen wir dir, vorab die Testergebnisse von Stiftung Warentest zurate zu ziehen. Die Tests kannst du dir online schon ab 1,50 €*² herunterladen.

Vor- und Nachteile beim Kauf von Olivenöl im Supermarkt kompakt zusammengefasst:

✔️ Große Auswahl, meist auch an Bio-Olivenöle

❌ Lange Transportwege
❌ Probieren ist nicht möglich
❌ Keine Beratung
❌ Umweltschutz oder fairer Handel ist nicht im Fokus
❌ Wenig Transparenz

Testergebnis zu: Kaufland K-Bio Natives Olivenöl extra Test aus Verbrauchermagazinen

„Das K-Bio Natives Olivenöl extra von Kaufland ist ein insgesamt mittelmäßiges Öl. Dieses ist sehr preisgünstig zu bekommen, der Liter kostet nur 6,15 Euro. Geschmacklich ist das Olivenöl aber keine allzu gute Wahl, wobei vor allem die chemische Qualität Fragen offen lässt. Die chemischen Parameter weisen auf altes Öl hin, wobei diese auch das Resultat unsachgemäßer Lagerung und unzulässiger Wärmebehandlung sein könnten.“
Quelle: Testbericht.de

 Olivenöl im Supermarkt kaufen / Tolle Auswahl in Griechenland

Olivenöl in Leipzig im Bioladen kaufen: Gute Marken - geringe Auswahl

Der biologische Anbau erhöht nicht grundsätzlich die Qualität eines Olivenöls. Im Bioladen finden sich aber viele Olivenöle von Herstellern, denen eine transparente Herkunft sehr wichtig ist. Die Auswahl ist natürlich kleiner als im Bioladen. Viele Verkäufer in Bioläden nehmen regelmäßig an Schulungen teil und haben daher ein größeres Wissen über die Produkte, als im Supermarkt und können dich daher besser beraten. Wie beim Supermarkt durchläuft ein Olivenöl viele Handelsstationen (z.B. Erzeuger, Genossenschaft, Abfüller, Importeur, Großhandel, Einzelhandel), wodurch beim Erzeuger auch hier nicht viel Geld ankommt.

Vor- und Nachteile beim Kauf von Olivenöl im Bioladen kompakt zusammengefasst:

✔️ Umweltschutz und fairer Handel sind wichtig
✔️ Höhere Transparenz zu Herkunft und Ernte als im Supermarkt
✔️ Je nach Geschäft gibt es auch eine kompetente Beratung

❌Geringere Auswahl
❌Probieren ist meist nicht möglich
❌ Lange Transportwege mit vielen Zwischenhändlern

Olivenöl in Leipzig im Unverpackt-Laden kaufen: Olivenöl zum selbst abfüllen ist nicht erlaubt

Unverpackt-Läden sind eine tolle Sache. Man spart beim Einkauf Verpackungsmüll und kauft nur die Menge ein, die man benötigt. Auch sind Produkte durch die “offene” Lagerung frischer, denn es wird vom Laden selbst kein riesen Vorrat eingekauft. Beim Olivenöl, bzw. bei Ölen generell, ist eine offene Verpackung, wie man sie sonst vorfindet, keine gute Idee. Sobald Olivenöl in Kontakt mit Sauerstoff kommt, sinkt die Qualität. Olivenöl sollte daher nur aus Bag-in-Box oder ähnlichen Verpackungsarten gezapft werden, bei denen kein Sauerstoff an das Olivenöl gelangt. Übrigens: Die Vermarktung von Olivenöl in der EU ist durch die VO (EG) Nr. 1019/2002 geregelt. Demnach darf Olivenöl nur vorverpackt verkauft werden, dennoch bieten einige Unverpackt-Läden Olivenöl zum selbst abfüllen an. Und dann kann man, dank größerer Auswahl, auch in den Bioladen gehen oder Bag-in-Box mit Zapfhahn online bestellen.

Vor- und Nachteile beim Kauf von Olivenöl im Unverpackt-Laden kompakt zusammengefasst:

✔️ Kein Verpackungsmüll aufgrund der Abfüllung von Großgebinden
✔️ Probieren sollte möglich sein
✔️ Je nach Geschäft gibt es auch eine kompetente Beratung
✔️ In der Regel kurze Transportwege
✔️ Umweltschutz und fairer Handel sind wichtig
✔️ Meist höhere Transparenz zur Herkunft und Ernte als im Supermarkt

❌ (Oliven-)Öl leidet qualitativ unter der Lagerung in offenen Gefäßen
❌Olivenöl darf in Deutschland nicht “lose” verkauft werden - auch wenn es viele Unverpackt-Läden tun
❌ Beratung ist nicht explizit mit der Expertise für Olivenöl
❌ Sehr kleine Auswahl, meist nur ein oder zwei Olivenöle im Sortiment

Olivenöl in Leipzig auf dem Wochenmarkt kaufen: Die Katze im Sack

Olivenöl auf dem Wochenmarkt zu kaufen kann zu zwei komplett unterschiedlichen Erlebnissen führen. Es gibt Händler mit sehr ausgesuchter Ware, die alle Erzeuger persönlich kennen. Die nehmen sich Zeit für einen Schwatz, klären über den Olivenanbau auf und wissen, welchen Einfluss das diesjährige Wetter auf die Ernte in Griechenland hatte. Und es gibt die anderen. Bei denen wird alles vom Großhandel angeboten, neben vielen anderen Waren auch fünf verschiedene Olivenöle, wild gemischt aus Italien, Spanien und Kreta. Die gleichen Marken könnte man auch im Supermarkt kaufen - für weniger Geld. 

Daher ist unser Tipp: Wenn Wochenmarkt, dann einen kleinen Stand suchen, der Olivenöl als Hauptprodukt hat.

Vor- und Nachteile beim Kauf von Olivenöl auf dem Wochenmarkt kompakt zusammengefasst:

 ✔️ Probieren sollte möglich sein
 ✔️ Meist höhere Transparenz zu Herkunft und Ernte als im Supermarkt
 ✔️ Je nach Händler: Zeit für Beratung von einer Minute bis zu einem wirklich ausführliche Gespräch

 ❌ Sehr kleine Auswahl
 ❌ Umweltschutz oder fairer Handel ist nicht im Fokus

 Oliven und Olivenöl auf dem Wochenmarkt in Leipzig kaufen - oder besser online?

Olivenöl in Leipzig im Feinkostgeschäft kaufen: Probieren ist möglich, hat aber seinen Preis

Feinkostgeschäfte bieten als Fachgeschäft in der Regel eine sehr gute Beratung und eine Auswahl, wie man sie kaum woanders findet. Damit meinen wir nicht die Menge an verschiedenen Olivenölen, sondern wirklich das exquisite, ausgewählte. Hier kann man ein Olivenöl finden, das wirklich zum eigenen Geschmack passt. Natürlich hat diese Auswahl und Beratung ihren Preis. Der ist es aber auch wert, denn am Ende geht man mit einem Olivenöl nach Hause, das wirklich extra lecker ist!

Vor- und Nachteile beim Kauf von Olivenöl im Feinkostgeschäft kompakt zusammengefasst:

✔️ Sehr kompetenter Beratung, die sich Zeit nimmt
✔️ Sehr gute Auswahl
✔️ Probieren sollte möglich sein
✔️ Höhere Transparenz zur Herkunft und Ernte als im Supermarkt

❌ Umweltschutz oder fairer Handel ist nicht im Fokus
❌ Oftmals höhere Preise als im Supermarkt

Olivenöl in Leipzig im Import-Supermarkt kaufen: starke Auswahl - unbekannte Qualität

In Import-Supermärkten für Lebensmittel aus Italien, Spanien, Griechenland, Portugal oder der Türkei findet man meist eine große Auswahl verschiedener Olivenöle. Die Auswahl beschränkt sich dabei leider meist auf die großen Hersteller. Bei diesen steht Masse im Vordergrund, nicht der Geschmack. Wir bevorzugen den Feinkostladen.

Vor- und Nachteile beim Kauf von Olivenöl im Import-Supermarkt kompakt zusammengefasst:

 ✔️ Große Auswahl
 ✔️ Eventuell kürzere Transportwege
 ✔️ Je nach Geschäft: Höhere Transparenz zu Herkunft und Ernte als im “normalen” Supermarkt
 ✔️ Beratung: Kann gut sein, muss aber nicht

 ❌ Umweltschutz oder fairer Handel ist nicht im Fokus
 ❌ Oftmals höhere Preise als im Supermarkt
 ❌ Auswahl meist nur aus einem Erzeugerland

Olivenöl in Leipzig im Weinladen kaufen: kleine Auswahl mit guter Beratung

Auch in Weinläden findet man oftmals eine kleine Auswahl ausgesuchter Olivenöle. Hier ist es wichtig, zu testen, ob diese nur das Sortiment erweitern sollen, oder ob die Verkäufer sich wirklich damit auskennen. Dafür sind unsere Fragen für den Einkauf von Olivenölen hilfreich, siehe weiter unten. Wenn Verkäufer sich auskennen, sind Weinläden eine gute Adresse.

Vor- und Nachteile beim Kauf von Olivenöl im Weinladen kompakt zusammengefasst:

 ✔️ Probieren sollte möglich sein
 ✔️ Je nach Geschäft gibt es auch eine kompetente Beratung
 ✔️ Höhere Transparenz zur Herkunft und Ernte als im Supermarkt

 ❌ Umweltschutz oder fairer Handel ist nicht im Fokus
 ❌ Oftmals höhere Preise als im Supermarkt
 ❌ Oftmals geringe Auswahl
 ❌ Expertise der Beratung liegt weniger auf Olivenöl, da der Fokus auf dem Verkauf von Wein liegt
 ❌ Meist lange Transportwege

Olivenöl in Leipzig auf Messen kaufen: Probieren ist möglich, vergleichen schwer

Der Heldenmarkt oder andere Genuss- und Feinkostmessen bieten eine tolle Gelegenheit, viele Produkte zu probieren und sich beraten zu lassen. Natürlich ist die Auswahl kleiner als im Supermarkt. Das Beste an Messen ist, dass hier fast immer kurze Handelswege bestehen und dadurch eine höhere Transparenz gegeben ist.

Vor- und Nachteile beim Kauf von Olivenöl auf Messen kompakt zusammengefasst:

 ✔️ Sehr kompetenter Beratung, die sich Zeit nimmt
 ✔️ Probieren sollte möglich sein
 ✔️ Eventuell kürzere Transportwege
 ✔️ Höhere Transparenz zu Herkunft und Ernte als im Supermarkt

 ❌ Sehr kleine Auswahl, oftmals nur ein Erzeuger
 ❌ Umweltschutz oder fairer Handel ist nicht per se im Fokus
 ❌ Oftmals höhere Preise als im Supermarkt

Olivenöl in Leipzig kaufen, das spricht für den Einkauf vor Ort:

  • Sofort in der Tüte, wichtig für spontanes Geburtstagsgeschenk oder einen gemeinsamen Kochabend
  • Du kannst Flaschen direkt vergleichen - Herkunft, Erntemethode, Qualität, ...
  • Du kannst (im Fachgeschäft) eventuell probieren
  • Keine Portokosten und kein Verpackungsmüll für eine einzelne Flasche

Oder das Olivenöl doch online (bei Bio-Vegan-Bestellen) kaufen?

  • Top-Qualität mit hoher Transparenz
  • Einfach wieder bestellen mit Kundenkonto
  • Sehr günstige Preise bei Olivenöl Großgebinde
  • Schnelle Lieferung
  • CO₂ neutrale Lieferung = 1 Baum pro Paket gepflanzt
  • Viele Informationen, hohe Transparenz
  • Aus sehr nachhaltiger Landwirtschaft
  • Möglichst faire Vergütung der Erzeuger
  • Direktimport vom Erzeuger bei den meisten unserer Olivenöle
  • Viele Zahlungsmöglichkeiten
  • Du kannst Oliven und andere Feinkost direkt mitbestellen
  • Kompetenter, persönlicher Ansprechpartner bei Fragen

 

Hochwertiges Bio-Olivenöl günstig im 3 Liter Kanister online bestellen

Bio-Vegan-Bestellen steht für Artenvielfalt, nachhaltige Landwirtschaft, eine ausgezeichnete Qualität und faire Bezahlung. Das handwerklich produzierte Olivenöl der Familie Kotrótsis aus der Nähe von Kalamata in Griechenland kommt aus einem besonderen Anbau:

Das erhältst du beim Kauf des biozyklisch-veganen Olivenöls der Familie Kotrótsis:

  • Sortenreines Koroneiki Bio-Olivenöl aus Griechenland
  • Erste Güteklasse, natives Olivenöl extra - d.h. kaltgepresst und ausschließlich im mechanischen Verfahren gewonnen
  • Rohkostqualität, da es unter 28 Grad Celsius gepresst wird
  • Einzelerzeugerabfüllung: das bedeutet keine Mischung verschiedener Sorten & Länder
  • Direktimport von der Erzeugerfamilie Kotrótsis aus Koryfasio, ca. 40 Kilometer von der Olivenstadt Kalamata entfernt.
  • Einen unglaublich leckeren Geschmack!

Darauf solltest du beim Einkauf achten, wenn du ein hochwertiges Olivenöl kaufen möchtest:

  • Geruch, Geschmack und Aussehen: Riecht ein Olivenöl frisch nach Olive und anderen Geschmacksrichtungen wie Kräutern, Artischocke oder Gras und schmeckt genauso frisch und angenehm scharf bis bitter, lohnt sich der Einkauf. Zu lange gelagertes Öl erkennst du an ranzig bis stechendem Geschmack. 
  • Der Preis: Auch wenn ein gutes und ungepanschtes Olivenöl der “Extra”-Güteklasse nicht “extra” teuer sein muss, ist der Preis zumindest ein Indikator für Qualität. Ein Kaufpreis unter 10 Euro je Liter sollte zu denken geben. Wer gerne ein hochwertiges Olivenöl verwenden möchte, jedoch vor Preisen von 20 € aufwärts pro Liter zurückschreckt, dem empfiehlt sich der Kauf von Olivenöl in größeren Gebinden wie z.B. einem 3 Liter Kanister
  • Das Etikett: Ein gutes Olivenöl sollte innerhalb von 18-24 Monaten nach der Ernte bzw. Herstellung aufgebraucht werden. Das Etikett kann über das Mindesthaltbarkeitsdatum Rückschlüsse auf die Erntezeit und damit die Frische ermöglichen. Für native Olivenöle besteht außerdem die Pflicht der Herkunftsangabe. Achte auf konkrete Informationen, insbesondere woher die Früchte stammen und wo sie verarbeitet wurden. Einige Hersteller geben auch ein Erntedatum an. Wir empfehlen dir, nur Olivenöle der Qualitätsstufe 1: “Natives Olivenöl extra” zu kaufen.
  • Verpackung: Du solltest Olivenöl nur in lichtgeschützten Verpackungen kaufen. Dafür eignen sich Kanister, dunkle Flaschen oder Tonkrüge. Flaschen aus hellem Glas solltest du meiden.
  • Weitere Informationen dazu, wie du gutes Olivenöl erkennst und Tipps & Tricks findest du in unserem Beitrag Hochwertiges Olivenöl erkennen”.

 

Koroneiki Oliven während der Ernte in Griechenland 

Die richtigen Fragen beim Kauf von Olivenöl

Indem du “Fachfragen” stellst, findest du heraus, wie groß das Wissen der Verkäufer ist. Diese Fragen kannst du stellen:

Wie kräftig ist das Olivenöl? Mild, mittelfruchtig oder scharf und bitter: alles ist gut. Wichtig ist, dass dir ein Verkäufer sagen kann, wie das Olivenöl schmeckt. Falls er oder sie das nicht kann, solltest du das Olivenöl nicht kaufen.

Welche Sorte Oliven steckt im Olivenöl? Ist es ein sortenreines Olivenöl oder eine Mischung? Ein sortenreines Olivenöl spiegelt den Charakter einer einzelnen Olivensorte wider. Wie beim Wein ist Verschnitt eine Möglichkeit, verschiedene Charaktere zu kombinieren. Das sollte dann aber gut durchdacht sein. Handelt es sich um eine Mischung, bei welcher die einzelnen Olivensorten nicht auf der Packung angegeben sind, raten wir vom Kauf ab.

Daran anknüpfend die Frage: Aus welcher Region stammt das Olivenöl? Wenn nicht klar hervorgeht, woher das Olivenöl stammt, würden wir es nicht kaufen.

Hat es Preise gewonnen? Preise sind externe Auszeichnungen. Diese geben Hinweise auf eine hohe Qualität. Unser Tipp an dieser Stelle: Die Ergebnisse von Stiftung Warentest. Diese sind wirklich unabhängig - testen aber nur große, bekannte Marken! Es gibt aber auch sehr hochwertige Olivenöle ohne Auszeichnungen. Oftmals ist eine Teilnahme an Wettbewerben mit hohen Aufnahmegebühren verbunden, die sich kleine Erzeuger nicht leisten können. Wichtig ist: Olivenöle sind Jahrgangsprodukte, wie Weine. Das Olivenöl von letztem Jahr kann einen guten Preis gewonnen haben, dieses Jahr schmeckt es wiederum anders. Daher sind Auszeichnungen immer nur eine “Momentaufnahme”. Sie zeigen aber auch, dass sich ein Erzeuger Mühe gibt und sind daher Indikatoren. Wer schonmal einen Preis gewonnen hat, ist in der richtigen Richtung unterwegs.

Aus welchem Erntejahr stammt das Öl? Viele Hersteller geben rund 24 Monate nach der Abfüllung als Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) an. Wichtig ist dabei: vor der Abfüllung kann das Olivenöl auch schon viele Monate - gar Jahre - gelagert sein. Einige Hersteller verwenden stattdessen ca. 24 Monate nach der Ernte als MHD. Das Erntejahr zeichnet dadurch wirkliche Frische aus. Das sortenreine Bio-Olivenöl der Familie Kotrótsis aus Griechenland hat ein solches Erntejahr auf dem Etikett.

Wie wird das Olivenöl gelagert? Olivenöl sollte zwischen 10 und 20 °C Grad und vor Licht geschützt gelagert werden. Offene Zisternen, wie in manchen Unverpackt-Läden, hohe Temperaturen auf Wochenmärkten (z.B. direkt neben einer Bratpfanne beim Imbiss) oder Olivenöl in transparenten Glasflaschen sind Hinweise auf eine unsachgemäße Lagerung. Das hat negative Auswirkungen auf die Qualität. 

Kann ich probieren? Am Ende ist das wichtigste, dass dir das Olivenöl schmeckt. Auszeichnungen von Wettbewerben, Erntejahr, etc. sind Indikatoren für eine hohe Qualität. Am leichtesten lässt sich über Geschmack entscheiden, wenn du probieren kannst. Natürlich ist es nicht immer möglich, ein Olivenöl zu probieren. Wenn eine Probe nicht möglich ist und die Beratung nicht kompetent, raten wir von einem Kauf ab.

Wie probiert man Olivenöl richtig? Am besten du informierst dich online vorab, wie man Olivenöl probiert. Diese Frage dient im Geschäft dazu herauszufinden, wie kompetent die Beratung ist. In unserem Blogbeitrag “Mildes nicht bitteres Bio-Olivenöl extra nativ kaufen” findest du im unteren Abschnitt auch direkt eine Anleitung dafür, wie du Olivenöl richtig probierst.

Wird das Olivenöl von Hand oder mit einer Erntemaschine geerntet? Bis vor wenigen Jahren wurden bei der (nächtlichen) Olivenernte mit Erntemaschinen tausende Vögel getötet. Mittlerweile ist die Praxis der nächtlichen Olivenernte mit Erntemaschinen in Europa größtenteils verboten. Doch eine Ernte von Hand ist, aus unserer Sicht, aus einem weiteren Grund zu bevorzugen. Die Olivenernte von Hand bietet einen besonderen Vorteil: die Förderung der Artenvielfalt und Biodiversität. Große Plantagen, die maschinell beerntet werden können, bieten kaum Lebensraum für Tiere oder Platz für andere Pflanzenarten.

Hier siehst du einen konventionellen Olivenhain, Baum an Baum. Hier wächst nichts, außer endlose Olivenbäume

Konventionelle Olivenhain

Der Vergleich mit einem biozyklisch-vegan bewirtschafteten Olivenhain in Sizilien zeigt: Hier wachsen Wildkräuter und die großen Bäume bieten Platz für viele Insekten und Vögel:

 Olivenöl aus Bio-Landwirtschaft online bestellen

Wird das Olivenöl direkt importiert oder beim Großhändler gekauft? Kurze Transportwege ermöglichen auch fairere Preise. Denn je weniger Stationen an einem Olivenöl verdienen, desto mehr bleibt für alle Stationen übrig. Aber auch die Qualität kann darunter leiden, wenn Olivenöl in großen Tanks immer wieder umgeschichtet wird und dadurch mit Sauerstoff in Berührung kommt. Am besten sind Olivenöle, die in der Ölmühle direkt abgefüllt werden und anschließend in verschlossenen Behältnissen die Reise zu dir antreten.

Warum ist speziell dieses Olivenöl im Sortiment? Manche Läden haben einfach das Olivenöl, was der Großhandel anbietet. Andere Händler, wie auch wir, haben einen besonderen Bezug zu den Produkten im Sortiment. Vor einigen Jahren haben wir über den biozyklisch-veganen Anbau vom Olivenöl der Familie Kotrótsis erfahren. Von der Qualität waren wir so überzeugt, dass wir speziell für dieses Olivenöl unseren Onlineshop gegründet haben. Das Bio-Olivenöl “Eliki” haben wir in unser Sortiment aufgenommen, weil viele Menschen nach einem etwas milderen Olivenöl gefragt haben. Und das Bio-Olivenöl aus Italien haben wir, weil es das Sortiment perfekt abrundet und auch aus biozyklisch-veganem Anbau stammt. Zu allen drei Olivenölen bieten wir eine umfassende Beratung.

Gutes Olivenöl hat seinen Preis - doch mit diesem Trick kannst du viel Geld sparen!

Der Tagesspiegel titelte 2018 über das Ergebnis von Stiftung Warentest: “Gutes Olivenöl kostet mindestens 24 Euro”. Stiftung Warentest testet fleißig weiter. Seitdem hat sich der Preis für ein hochwertiges Olivenöl gesenkt. Mittlerweile schreibt Stiftung Warentest “Gutes Öl schon für 5 € pro Liter”. Das mag geschmacklich stimmen, deckt aber nicht die Kosten für die Erzeugung, von fairem und umweltfreundlichem Handel ganz zu schweigen. 

Für das Magazin “Der Feinschmecker” hat Olivenöl-Experte Horst Schäfer-Schuchhardt den Preis für die Erzeugung bis zum Kunden berechnet. Sein Fazit: “Ein Endpreis zwischen acht und zwölf Euro pro Halbliterflasche ist daher realistischnicht aber ein Preis unter fünf Euro für ein italienisches Olivenöl. Bei den oben genannten Herstellungskosten sind solche Angebote zu Dumpingpreisen unseriös und ein Hinweis darauf, dass diese Olivenöle keine Qualitätsansprüche erfüllen.”

Wohlgemerkt für konventionelles Olivenöl und eine “marktübliche” Vergütung, von der die Erzeuger in der Regel mehr schlecht als recht leben können. Hier geht es nicht um fairen Handel oder Bio-Landwirtschaft!

Das Fazit: Auch wenn ein gutes und ungepanschtes Olivenöl der “Extra”-Güteklasse nicht “extra” teuer sein muss, ist der Preis zumindest ein Indikator für Qualität. Ein Kaufpreis unter 10 Euro je Liter sollte jedoch zu denken geben. 

Unser Tipp: Wer gerne ein hochwertiges Olivenöl verwenden möchte, jedoch vor Preisen von 20 € aufwärts pro Liter zurückschreckt, dem empfiehlt sich der Kauf von Olivenöl in größeren Gebinden, wie z.B. einem 3 Liter Kanister. Hier wird an Verpackung und Transportkosten gespart, beim Erzeuger kommt jedoch der gleiche Grundpreis an. Eine Win-win-Situation!

Jetzt-Oliven-l-bestellen-und-den-biozyklisch-veganen-Anbau-f-rdern-K-800

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TIPP!
750ml Flasche Bio-Olivenöl nativ extra, LinieOro, biozyklisch-vegan, Italien Sizilien, handgepflückt
750ml Flasche Bio-Olivenöl nativ extra,...
Inhalt 0.75 Liter (32,92 € * / 1 Liter)
24,69 € * 27,50 € *
3 Liter Bag in Box Olivenöl NEUE ERNTE biozyklisch-vegan, Griechenland aus Koroneiki-Oliven
3 Liter Bag in Box Bio-Olivenöl...
Inhalt 3 Liter (14,66 € * / 1 Liter)
43,99 € *
750 ml Bio Olivenöl extra nativ bio-vegan aus Griechenland, Patrini / Patras kaufen
Mildes Bio-Olivenöl "ELIKI" 750 ml extra nativ,...
Inhalt 0.75 Liter (20,00 € * / 1 Liter)
15,00 € *
TIPP!
750 ml Bio-Olivenöl Ernte 2020/2021 biozyklisch-vegan Griechenland Glasflasche Kotrotsis
750 ml Glasflasche Bio-Olivenöl nativ extra...
Inhalt 0.75 Liter (23,07 € * / 1 Liter)
17,30 € *
TIPP!
3 Liter Bio-Olivenöl nativ extra Ernte 2020/2021 biozyklisch-vegan, Griechenland Kanister, Koroneiki
3 Liter Bio-Olivenöl nativ extra Ernte...
Inhalt 3 Liter (14,33 € * / 1 Liter)
42,99 € *