Anbieterverzeichnis: Faires, biologisches Koroneiki Olivenöl von Velanidia

 

 

Über den Onlineshop Velanidia, mit fair produziertem Bio-Olivenöl aus Griechenland

Im Onlineshop von Velanidia finden sich verschiedene Verpackungsgrößen für das Koroneiki-Olivenöl aus Griechenland. Neben dem Olivenöl bietet der Shop ebenfalls Oliven, Früchte und Gemüse, Nüsse, Gewürze und Honig an.

Das Besondere an den Produkten von Velanidia ist:

Die Betreiber Regina und Daniel begleiten von der Ernte bis zum abgefüllten Olivenöl jeden Schritt selbst und können so auch die Verpackungsgrößen individuell für ihre Kunden anpassen. Die beiden legen größten Wert auf Biodiversität und die regenerativen Grundsätze der Bodenbewirtschaftung. Der Verzicht auf Herbizide, Pestizide und Fungizide ermöglicht ihnen eine biologische Landwirtschaft, welche die Artenvielfalt von Pflanzen und Tieren erhält und fördert. Nachhaltig und fair produziert, bietet das Olivenöl hohe Qualität unter strengen ökologischen Standards. Die Olivenhaine liegen auf dem Gemeindegebiet von Vrina/Kato Samiko im Nomos Elias. Die Olivenbäume sind zwischen ca. 60 – ca. 300 Jahre alt.

Bio-Olivenöl aus Griechenland

Im Onlineshop findet sich Bio-Olivenöl, welches vorwiegend aus der Koroneiki-Olive gewonnen wird. Kundinnen und Kunden haben die Wahl zwischen mehreren Verpackungsgrößen und Arten. 750 ml Weißblechbehälter, 3-Liter-Beutel oder auch in Fässchen von 5 bis 50 Litern. In einigen Unverpackt-Läden in der Schweiz kann das Olivenöl auch selbst abgefüllt werden. 

Das Koroneiki-Olivenöl erstrahlt in grasgrün mit Goldtönen, wird begleitet durch einen pfeffrigen Abgang und passt insbesondere gut zu gebratenem und gegrilltem Fleisch, Geflügel und Gemüse sowie zu Vollkornbrot, Nudeln und reichhaltigem Käse. Auch passt es hervorragend zu Bohnen, Linsen und Hülsenfrüchten. 

Kurzum: Ein klassisches Koroneiki-Olivenöl, früh geerntet, mit ganz typischem Charakter. Was mir besonders gut gefällt – und das ist in der Tat eine echte Seltenheit: Hier wird die Angabe des Erntedatums taggenau angegeben. 

 

Über uns – Velanidia Onlineshop

Die Geschichte Velanidia erzählt von der Faszination Griechenlands und der Liebe zum Olivenöl: Aus Leidenschaft für die Gegend der Peloponnes und ihrer einzigartigen lokalen Produkte entstanden das Koroneiki-Olivenöl und der Onlineshop. Neben der Begleitung der Prozesse zur Qualitätssicherung bringt Velanidia viel Herzblut in Sachen Nachhaltigkeit mit ein. Kunden können zwischen dem Kauf im Onlineshop, im Unverpackt-Laden und dem aktiven Helfen bei der Ernte wählen. 

Velanidia GmbH

Baltenschwilerstrasse 29
8962 Bergdietikon
Schweiz

Telefon: +41796844953
info@velanidia.ch 

» Zur Webseite von Velanidia

» Zum Shop von Velanidia

» Zum Anbieterverzeichnis

Bio Olivenöl Testsieger 2022 & 2021 und wo du sie online kaufen kannst

Ein kurzes Wort zu Olivenöl Tests & Olivenöl Awards

Um es direkt am Anfang zu sagen: Wir sehen Olivenöl Awards kritisch. Wenn es dich im Detail interessiert, dann lies dazu gerne unseren Artikel. An dieser Stelle möchten wir kurz zusammenfassen, warum Olivenöl Awards nicht eine allzu hohe Aussagekraft haben.

  • Intransparente Kriterien / Bewertungssystem: Bei manchen Wettbewerben erhält ein Olivenöl, welches als „in Ordnung“ von der Jury bewertet wird, ein Bronze-Siegel. Das ist für uns Irreführung. Wer sich im Dschungel der Siegel auskennen möchte, kann mit der Recherche Tage verbringen.
  • Hohe Kosten für kleine Erzeuger*innen: Aufgrund der vorausgesetzten Produktionsmenge sowie den hohen Kosten sind viele kleinere Betriebe praktisch so gut wie ausgeschlossen. 
  • „Gekaufte“ Siegel: Bei vielen Wettbewerben gibt es ein Siegel für die Teilnahme (außer das Olivenöl ist wirklich grottig). Dieses Siegel sieht hübsch aus – führt aber in die Irre, weil es im Grunde nur die Teilnahme bestätigt (wodurch die Veranstalter ihr Geld verdienen) und so gut wie nichts über die Qualität aussagt.

Was wir durchaus empfehlen, sind die Tests von Stiftung-Warentest bzw. Ökotest. Denn diese Tests werden nicht von den Produzent*innen finanziert und sind wirklich unabhängig. Dabei gilt allerdings zu beachten, dass die Testergebnisse einzig auf dieses Olivenöl des Herstellers zu beziehen ist und auch nur auf diese Charge. Warum das so ist, kannst du gleich lesen.

Die Auswahl der Wettbewerbe ist fast so unüberschaubar wie die Auswahl der Olivenöle selbst. Olivenöl Erzeuger*innen haben auf der ganzen Welt die Möglichkeit, ihre Olivenöle an Wettbewerben teilnehmen zu lassen. 

*Partnerlink: Wenn du über einen so markierten Link Produkte bestellst, erhalten wir von unserem Partnerunternehmen dafür eine Provision. Für dich ergeben sich dadurch jedoch keine weiteren Kosten!

Jetzt aber zu Sache, hier kommen ausgewählte Olivenöle, die gute Bewertungen erhalten habe:

Bio Olivenöl Test 2022 (ÖKO-TEST) und wo du diese Olivenöle kaufen kannst

Das beste Olivenöl aus dem ÖKO-TEST*1 von 2022 – und es wurde nur ein einziges Olivenöl mit „Sehr gut“ bewertet, alle anderen waren höchstens „befriedigend“ – war das Rapunzel Kreta Bio Olivenöl nativ Extra*.

Vom Aroma ausgewogen, trifft dieses Olivenöl auf voller Linie „die Mitte“: mittelfruchtig, mit mittlerer Schärfe und Bitterkeit. Als einziges Olivenöl im Test war das sortenreine Koroneiki-Olivenöl nicht mit Mineralölbestandteilen belastet. Hier kannst du das Kreta Bio Olivenöl nativ Extra von Rapunzel kaufen*.

Übrigens: 2018 wurde ein Olivenöl von Rapunzel von Stiftung Warentest*4 nur mit „ausreichend“ (Note: 3,6) bewertet, da es sensorisch durchschnittlich war und Mängel aufwies. Im Test von 2020*3 wurde wiederum ein weiteres nur mit der Note 4,0 bewertet (ausreichend). Daher gelten solche Testergebnisse einzig und allein für dieses Produkt und diese Charge / Jahrgang und die Testergebnisse lassen sich nicht auf andere Produkte oder Olivenöle des gleichen Herstellers übertragen.

Einzige weitere Empfehlung ist das Mani Bläuel natives Olivenöl Extra Selection*, welches mit der Note „Befriedigend“ im ÖKO-TEST von 2022 bewertet wurde. Ein sehr spannendes Ergebnis, denn genau dieses Olivenöl hat beim OliveOil Award der BioFach 2022 den vierten Platz belegt. Einem Wettbewerb von bis zu 100 verschiedenen Olivenölen. Selbst das ist also nur eine Momentaufnahme …

Bio Olivenöl Test 2022 (Stiftung Warentest) und wo du diese Olivenöle kaufen kannst

Der aktuellste und vorliegende Test der Stiftung Warentest ist aus 2021*2Das beste Bio-Olivenöl aus dem Test ist das native Olivenöl Extra PHEN’OLIO von Artgerecht* (–> mit dem Gutscheincode “bioveganbestellen10” erhältst du 10 % Rabatt auf deine Erstbestellung!). Geschmacklich ist es scharf-bitter und intensiv frisch-fruchtig – so wie Olivenöle mit hohem Polyphenolgehalt in der Regel schmecken! Das ist so ein bisschen die Faustregel bei Olivenöl: Bitter & scharf = gesund. Das brennt und kratzt im Hals und passt nicht zu jedem Gericht, dafür ist es ein Olivenöl mit Charakter. Kein Vergleich zu Olivenölen aus dem Supermarkt!

Eine Auswahl an Bio Olivenöle aus dem Test, die auch mit „gut“ bewertet wurden:

Bestes Olivenöl - OliveOil Award der BioFach 2022

Bestes Olivenöl – OliveOil Award der BioFach 2022

Und es gibt sie doch, die „guten“ unter den Olivenöl-Wettbewerben. Auch wenn einige Olivenöl-Experten über den OliveOil Award der BioFach Messe die Nase rümpfen (Zitat: „Da testen ja auch Laien“), so finden wir genau das Klasse! Denn was nützt es, wenn die Experten noch den letzten Duft einer unreifen Mango mit einer Prise Karamell-Meersalz riechen, das Olivenöl den meisten Menschen aber einfach zu kräftig ist? Da hilft es, wenn Laien und Experten gemeinsam testen, wie es beim OliveOil Award der BioFach der Fall ist. Zwei der besten Olivenöle aus den Top 10 des Wettbewerbs von 2022 gibt es auch in Deutschland zu kaufen.

Den ersten Platz belegte das „Suc de Cel“ Bio Olivenöl Virgen Extra von Fet a Soller aus der Olivensorte Arbequina, angebaut in Mallorca.

Der vierte Platz ging an das griechische „Mani Bläuel Extra virging Olive Selection“*, ein mild-fruchtiges, sortenreines Bio-Olivenöl mit einem angenehmen Aroma von Kräutern und Wildblüten, mit einer leicht pikanten Würze.

Weitere Olivenöle aus der Bestenliste konnten wir in unseren Partnershops leider nicht finden.

Bestes Olivenöl - OliveOil Award der BioFach 2019

Bio Olivenöle mit Awards

Unsere Kritik an den Awards hin oder her, es gibt viele Menschen, denen solche Auszeichnungen wichtig sind. Dir wahrscheinlich auch, sonst würdest du diesen Beitrag aktuell nicht lesen, oder? Daher zeigen wir dir einige Olivenöle, die prämiert wurde, sortiert nach Ländern und / oder Intensität des Geschmacks.

Prämierte Bio Olivenöle aus Italien

Den ersten Platz im Feinschmecker Olio Award von 2018 hat das “De Carlo Bio Tenuta Arcamone DOP”* gemacht. Im italienischen Apulien aus der Coratina Olive gewonnen, schmeckt es leicht herb und entschieden scharf, mit sehr eleganter und komplexer Duftnote.

Mehrfach ausgezeichnet wurde auch das Bio Olivenöl “Bell’Omio” von Agrestis* unter anderem von Slow Food oder Biol sowie von “Der Feinschmecker”. Angebaut in Sizilien hat es Aromen von grüner Tomate und frischen Kräutern mit einer sehr angenehm leichten Schärfe und passt damit zu Gemüse wie auch zu Vanilleeis, einem Geheimtipp der Produzenten.

Die Goldmedaille von BIOL gab es 2020 für das Robusto Etrusco Bio Olivenöl nativ extra*. Es duftet nach Artischocke und Zitrusfrüchten und passt gut zu klassischen Gerichten und natürlich pur zu Brot.

Prämierte Bio Olivenöle aus Spanien

Testsieger des Feinschmecker Olio Awards von 2022 wurde das Rincon de la Subbetica BIO DOP* aus sortenreinen Hojiblanca-Oliven. Extrem frisch im Geschmack, mit Aromen von frischen Kräutern und pfeffrig im Abgang, hat dieses Olivenöl seit 2002 über 260 Awards gesammelt. Sollte jede*er einmal probiert haben!

Mehrfach von Stiftung Warentest mit guten Noten “ausgelobt” wurde auch das Soler Romero Bio natives Olivenöl extra* aus der ersten Ernte. Sortenreine Picual Oliven überzeugen mit Aromen von frischem Gras und Artischocken. Das Olivenöl aus grünen Oliven schmeckt deutlich herb und pfeffrig im Abgang – einfach lebendig!

Auf Bestenlisten findet sich auch das Castillo de Canena Bio Olivenöl* immer wieder. 2020 wurde es von Stiftung Warentest mit der Note 2,3 bewertet*3. Ein sortenreines Picual Olivenöl, im Geschmack mittelfruchtig, mit mittlerer Schärfe und Bitterkeit und intensiven grünen Duftnoten von Tomate, Minze und Artischocke. Angebaut wird es nach den strengen DEMETER-Richtlineim in Spanien.

Biozyklischer Olivenhain in Sizilien, Italien

Prämierte Bio Olivenöle aus Griechenland

Auf Messen war ich mehrfach bass erstaunt, wenn Besucher*innen zu mir nach dem Probieren des biozyklischen Olivenöls sagten “Gar nicht schlecht für ein griechisches Olivenöl!”. Und ich dachte mir nur, “Ja, deswegen hat es ja auch den ersten Platz 2014 bei der BioFach gemacht und alle spanischen und italienischen Olivenöle links liegen gelassen …”. Fakt ist: Olivenöl aus Griechenland kann unglaublich aromatisch schmecken und steht dem aus anderen Ländern in nichts nach! Hier findest du einige prämierte Bio Olivenöle aus Griechenland:

Das Bio Olivenöl Oleum Crete* ist ein sortenreines Koroneiki-Olivenöl, eine der meistangebauten Olivenöl in Griechenland, und hat ein ausgewogenes und fruchtiges Aroma. Es wurde unter anderem mit dem Biol Gold Award 2021 und einem Stern beim Great Taste Award 2021 ausgezeichnet.

Auch das Bio Olivenöl von Terra Creta* ist ein sortenreines Koroneiki-Olivenöl, welches als Jahrgangsöl verkauft wird. Geschmacklich ist es fruchtig, mild und leicht würzig im Abgang. Ausgezeichnet wurde es unter anderem mit dem Gold Award in BIOL 2014 Italy und einer der Top Ten Platzierungen beim OliveOil Award der BioFach 2012.

Wie könnte es anders sein, ist auch das Bio Olivenöl “November Polyphenols”* ein sortenreines Olivenöl aus der Koroneiki Olive. Je nach Erntezeitpunkt können die Aromen eines Olivenöls der gleichen Sorte stark variieren.

Das Bio Olivenöl “NOAN Classic”* wurde vom Wettbewerb Flos Olei 2020 als bestes Olivenöl weltweit ausgezeichnet. Auch dieses Olivenöl ist sortenrein, bietet dabei aber Abwechslung, denn es nicht aus der Koroneiki-Olive gewonnen. Hier wird die Amfissa Olive verwendet. Der Geschmack ist leicht fruchtig. Übrigens wurde dieses Olivenöl auch 2020 von der Stiftung Warentest bewertet*3, geschmacklich gut, aber nur die Gesamtnote “Befriedigend”, wegen Kennzeichnungsmängeln.

Bio Olivenöl zum Braten Testsieger

Viel gesucht von Verbraucher*innen, leider haben wir zu nichts gefunden an Testergebnissen zu “Bio Olivenölen zum Braten”. Die gute Nachricht ist: Grundsätzlich sind fast alle Olivenöle zum Braten geeignet! Nur sollten diese nicht über den Rauchpunkt erhitzt werden. Aus persönlicher Erfahrung können wir geschmacklich das Brat-Olivenöl von Bio Planete* empfehlen.

Olivenöl zum braten - Testsieger

Beliebte Olivenöle im Test: Jordan, Bertolli, Alnatura, Latzimas & Co

Immer wieder wird nach den bekannten Marken gesucht. Daher findest du an dieser Schnelle die Ergebnisse von Stiftung-Warentest aus dem Jahr 2021 in Kürze:

  • Bertolli Originale natives Olivenöl extra (konventionell): Note 2,3
  • Latzimas Bio natives Olivenöl extra*: Note 2,3
  • Jordan natives Olivenöl extra (konventionell): Note 2,5
  • Alnatura natives Olivenöl extra (Bio): wurde mit mangelhaft bewertet, daher hat Alnatura die Charge vom Markt genommen, im Test davor (2020) wurde es mit befriedigend bewertet.

Bio Olivenöl Test 2020 (Stiftung Warentest) und wo du diese Olivenöle kaufen kannst

Diese Bio Olivenöle haben im Test von Stiftung Warentest im Jahr 2020*3 mindestens mit der Note „gut“ abgeschnitten:

Ein kurzes Wort zu „abgelaufenen“ Tests von Olivenölen

Welche Aussagekraft hat ein Test von vor drei oder fünf Jahren? Leider fast gar keine! Denn insbesondere die großen Olivenölfirmen kaufen jedes Jahr Ware von verschiedenen Erzeuger*innen und natürlich schwankt auch jedes Jahr der Geschmack, denn Olivenöl ist ein Naturprodukt! Diese zwei Beispiele unterstreichen, warum nur der Test von genau diesem Jahr seine Gültigkeit hat und auch, warum er nur für genau dieses Produkt und diese Ernte / Charge gilt.

  • 2018 wurde ein Olivenöl von Rapunzel von Stiftung Warentest*4 nur mit „ausreichend“ bewertet, da es sensorisch durchschnittlich war und Mängel aufwies. Im Test von 2021 war ein Olivenöl von Rapunzel im ÖKO-TEST*1 das einzige mit der Note „Sehr gut“.
  • 2021 wurde ein Alnatura Bio Olivenöl mit mangelhaft bewertet*2. Das Unternehmen hat die bemängelte Charge vom Markt genommen. Im Test davor von 2020 wurde das Olivenöl mit „befriedigend“ bewertet.

Bio Olivenöl Test 2018 (Stiftung Warentest) und wo du diese Olivenöle kaufen kannst

Bio Olivenöl Test 2018 (Stiftung Warentest) und wo du diese Olivenöle kaufen kannst

Das beste Bio Olivenöl im Test von Stiftung Warentest aus dem Jahr 2018*4 war das Soler Romero Natives Bio-Olivenöl Extra aus Spanien* mit einer Note von 2,5. Dieses Ergebnis wurde auch im Test von 2020 bestätigt. Weitere Bio Olivenöle erhielten bestenfalls die Note “befriedigend”, darunter die Öle von dmBio, Edeka, Aldi Nord, Lidl oder Rossmann.

Zum Bio Olivenöl Test 2017 von Stiftung Warentest – Eine absolute Enttäuschung!

Im Test der Stiftung Warnetest im Jahr 2017*5 hat kein einziges Olivenöl eine bessere Note als ein “Befriedigend” erhalten – Ein Trost ist, dass sich diese Ergebnisse seitdem geändert haben. Bei den Bio Olivenölen war das von Aldi Nord am besten, mit einer Gesamtnote von 2,9 – enttäuschend! Daher können wir an dieser Stelle nicht mit gutem Gewissen auf diese Olivenöle verweisen, auch da die Testergebnisse von vor einigen Jahren wirklich keine Aussagekraft mehr haben.

Quellen:

*5 test 2/2017: https://www.test.de/shop/test-hefte/test_02_2017/ 

*4 test 2/2018: https://www.test.de/shop/test-hefte/test_02_2018/

*3 test 2/2020: https://www.test.de/shop/test-hefte/test_02_2020/ 

*2 test 11/2021: https://www.test.de/shop/test-hefte/test_11_2021/ 

*1 ÖKO-Test 05/2022: https://magazine.oekotest.de/oeko-test-magazin-mai-2022/ 

Gutes Olivenöl kaufen: Stelle diese Fragen!

Du verwendest gerne Olivenöl, den Kauf von Olivenöl empfindest du aber als Glücksspiel? Einmal total bitter und scharf, das nächste schmeckt nach nichts und das dritte ist ranzig? Wir von Bio-Vegan-Bestellen, deinem Infoportal für Bio-Olivenöl, zeigen dir in diesem Beitrag, welche Fragen du beim Einkauf von Olivenöl stellen kannst, damit du ein richtig hochwertiges und leckeres Olivenöl bekommst!

Olivenöl ist ein unglaublich spannendes Thema, in welches du in Zukunft wahrscheinlich immer weiter eintauchen wirst. Mit diesen “Fachfragen” findest du heraus, ob dein Gegenüber Ahnung hat. Übrigens: Wenn du direkt ein sehr gutes Olivenöl möchtest, dann schau in unserem Beitrag “Bio Olivenöl Testsieger 2022 & 2021” vorbei!

*Partnerlink: Wenn du über einen so markierten Link Produkte bestellst, erhalten wir von unserem Partnerunternehmen dafür eine Provision. Für dich ergeben sich dadurch jedoch keine weiteren Kosten!

Wie schmeckt das Olivenöl vom Grundtenor? Süßlich-mild, mittelfruchtig oder scharf und bitter? Diese Richtungen sind alle in Ordnung und je nach deinem persönlichen Geschmack. Es ist aber wichtig, dass der / die Verkäufer*in dir sagen kann, wie das Oliven schmeckt. Falls keine Aussage getroffen werden kann, dann solltest du sofort von einem Kauf absehen.

Mischung oder sortenreines Olivenöl? Wie beim Wein ein Cuvée, gibt es beim Olivenöl die Coupage (Mischung verschiedener Sorten). Das sollte aber gut durchdacht sein und auch so möglichst auf der Verpackung angegeben. Zum Beispiel ist das Casas de Hualdo Bio Olivenöl aus Andalusien* ein Blend der Olivensorten Arbequina und Cornicabra. Die Arbequina Olive ist, reif geerntet, kaum scharf oder bitter. Die Cornicabra hat eine leichte Bitterkeit. Zusammen ergibt das ein harmonisches Olivenöl mit gut eingebetten, aber deutlichen herben und pfeffrigen Noten. Das sortenreine Koroneiki Olivenöl von JC-Olivenöle* hingegen ist eher mild mit leichter Schärfe und Bitterkeit im Abgang. Hier schmeckst du den Charakter dieser Olivensorte individuell heraus. Beides ist gut, eine Mischung aber sollte gut durchdacht sein.

Mein Tipp daher: Verzichte lieber auf Olivenöle, deren Sorten und Mischungen nicht nachvollziehbar sind. Supermärkte kaufen zum günstigsten Preis ein, da wird kaum auf die Sorten geachtet. Gerade große Hersteller vermischen gerne verschiedene Olivenöle, um eine möglichst gleichbleibende neutrale Mischung zu erhalten und viele Verbraucher*Innen anzusprechen.

Die Olivenöle werden mit den günstigsten Olivensorten hergestellt, die es zu dem Zeitpunkt zu kaufen gibt.

Sortenreines Olivenöl wird hingegen häufig von kleinbäuerlichen Betrieben hergestellt. Sie investieren sehr viel Zeit, Arbeit und Hingabe in ihre Olivenhaine und stellen dadurch qualitativ hochwertige Olivenöle her. Wie beim Wein lohnt es sich, ein Olivenöl zu kaufen, bei dem die Qualität im Vordergrund steht. Auf dem folgenden Bild siehst du ein Olivenöl, auf welchem die Sorte “Nocellara del Belice” angegeben ist. Diese Sorte wird größtenteils in Sizilien angebaut. Sortenreines “Nocellara del Belice” Olivenöl findest du in unseren Partnershops, zum Beispiel das Nocellara del Belice Luxus Bio Olivenöl Kalabrien von Tenute Librandi* oder das Bio Olivenöl Extra vergine Nocellara von Santa Venera Besi*.

Bio Olivenöl sortenrein aus Italien Sizilien Nocellara del Belice

Daran anknüpfend die Frage: In welchem Land oder Region ist der Olivenhain? Wenn nicht klar hervorgeht, woher das Olivenöl stammt, würden wir es nicht kaufen. Mindestens das Land sollte transparent sein.

Wurde das Olivenöl ausgezeichnet? Siegel oder Auszeichnungen von gewonnen Wettbewerben können ein Hinweis auf eine hohe Qualität sein. Leider ist das nicht immer der Fall, da solche Auszeichnungen auch “gekauft” werden können. Unser Tipp: Lies dir die Ergebnisse von Stiftung Warentest durch, die sind unabhängig. Übrigens: Olivenöl ist wie Wein ein Jahrgangsprodukt. Jede Charge schmeckt anders. Daher sind Testsieger und Auszeichnungen immer nur eine Momentaufnahme. Wer allerdings regelmäßig “abräumt”, der muss schon vieles richtig machen.

Zwei Positiv-Beispiele dafür sind diese Olivenöle aus Spanien:

  • Testsieger des Feinschmecker Olio Awards von 2022 wurde das Rincon de la Subbetica BIO DOP* aus sortenreinen Hojiblanca-Oliven. Extrem frisch im Geschmack, mit Aromen von frischen Kräutern und pfeffrig im Abgang, hat dieses Olivenöl seit 2002 über 260 Awards gesammelt. Sollte jede*er einmal probiert haben!
  • Mehrfach von Stiftung Warentest mit guten Noten “ausgelobt” wurde auch das Soler Romero Bio natives Olivenöl extra* aus der ersten Ernte. Sortenreine Picual Oliven überzeugen mit Aromen von frischem Gras und Artischocken. Das Olivenöl aus grünen Oliven schmeckt deutlich herb und pfeffrig im Abgang – einfach lebendig!

Wann wurden die Oliven geerntet? Richtig hochwertiges Olivenöl hat ein Erntejahr angegeben (leider meist nicht auf dem Etikett aufgedruckt, aber den Verkäufer*innen bekannt). Das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) lässt nämlich nur Rückschlüsse auf das Abfülldatum schließen, ab hier gilt es 24 Monate. In Tanks darf das Olivenöl aber bereits davor Jahre lagern …

Wie ist das Olivenöl verpackt? Olivenöl sollte zwischen 10 und 20 °C Grad und vor Licht geschützt gelagert werden. Das bedeutet konkret: helle (transparente) (Glas-)laschen, offene Zisternen, wie in manchen Unverpackt-Läden, hohe Temperaturen auf Wochenmärkten (z.B. direkt neben einer Bratpfanne beim Imbiss) sind Hinweise auf eine unsachgemäße Lagerung. Das hat negative Auswirkungen auf die Qualität. Ein absolutes No-Go sind Plastikflaschen.

banner_728x90_05-K-700

Gibt es eine Möglichkeit, das Olivenöl zu testen? Olivenöl ist Geschmacksache. Vollkommen egal, was dir Verkäufer*innen erzählen: Am Ende muss es dir munden. Dabei sind Auszeichnungen und informative Etiketten hilfreich. Schlussendlich entscheidet dein Gaumen. In guten Geschäften kannst du probieren – mindestens im Rahmen einer (bezahlten) Degustation. Denn logischerweise kann nicht jedes Geschäft dir ein Olivenöl für 40 € pro Liter mal eben öffnen. Wenn du Neuling in diesem Thema bist, dann möchte ich dir ein Olivenöl Probierset ans Herz legen. In diesen Paketen findest du verschiedene Olivenöle, die du direkt miteinander vergleichen kannst. Sehr empfehlenswert ist zum Beispiel das Olivenöl Probierset von TryFoods*.

Wie probiert man Olivenöl richtig? Am besten, du informierst dich online vorab, wie man Olivenöl probiert. Diese Frage dient im Geschäft dazu herauszufinden, wie kompetent die Beratung ist. In unserem Blogbeitrag “Mildes nicht bitteres Bio-Olivenöl extra nativ kaufen” sowie in diesem Beitrag findest du im unteren Abschnitt auch direkt eine Anleitung dafür, wie du Olivenöl richtig probierst. Wichtig: Nicht direkt schlucken!

Wie werden die Oliven geerntet? Bis vor einigen Jahren wurden bei der (nächtlichen) Olivenernte mit Erntemaschinen tausende Vögel getötet. Mittlerweile ist die Praxis der nächtlichen Olivenernte mit Erntemaschinen in Europa größtenteils verboten. Doch eine Ernte von Hand ist, aus unserer Sicht, aus einem weiteren Grund zu bevorzugen. Die Olivenernte von Hand bietet einen besonderen Vorteil: die Förderung der Artenvielfalt und Biodiversität. Große Plantagen, die maschinell beerntet werden können, bieten kaum Lebensraum für Tiere oder Platz für andere Pflanzenarten.

Hier siehst du einen konventionellen Olivenhain, Baum an Baum. Hier wächst nichts, außer endlose Olivenbäume:

Konventioneller Olivenhain führt zu Wüstenbildung / Monokultur

Der Vergleich mit einem biozyklisch-vegan bewirtschafteten Olivenhain in Sizilien zeigt: Hier wachsen Wildkräuter und die großen Bäume bieten Platz für viele Insekten und Vögel:

biozyklisch-vegan bewirtschafteter Olivenhain in Sizilien

Wie kurz oder lang sind die Handelswege? Kurze Transportwege ermöglichen auch fairere Preise. Je weniger Stationen an einem Olivenöl verdienen, desto mehr bleibt für alle Stationen übrig. Aber auch die Qualität kann darunter leiden, wenn Olivenöl in großen Tanks immer wieder umgeschichtet wird und dadurch mit Sauerstoff in Berührung kommt. Am besten sind Olivenöle, die in der Ölmühle direkt abgefüllt werden und anschließend in verschlossenen Behältnissen die Reise zu dir antreten.

Warum wird genau dieses Olivenöl in diesem Geschäft verkauft? Lass dir erklären, was dieses Olivenöl besonders macht und welcher Bezug zu diesem Produkt besteht. Denn dadurch erfährst du, wie gut der / die Verkäufer*in das Produkt kennt.

Wie probiert man Olivenöl am besten?

Leckeres Bio Olivenöl online kaufen

Gutes Olivenöl ist geschmacklich unglaublich vielfältig und faszinierend. Es enthält Aromen, die in Geruch und Geschmack extrem variieren. Um sein “Lieblingsöl” zu finden, lohnt es sich daher, die verschiedensten Olivenöle zu probieren. Am besten möglichst pur!

Ein kurzer Exkurs: Beispiele für Aromen in Olivenölen

In Olivenölen aus sehr früher Ernte finden sich die Aromen von Gräsern, Blättern, Pflanzenfasern, von Gemüse und Früchten und Kräutern. Beispiele dafür ist frisch geschnittenes Gras, Rucola, Artischocke, grüne Zitrusschalen, unreife Banane oder Rosmarin.

In Olivenölen aus früher Ernte florale Noten, nussige Noten wie auch der Geschmack von Gemüse, Früchten und Gräsern. Beispiele dafür sind Mandeln, Pinienkerne, Vogelmiere, eine bunte Blumenwiese, mittelreife Tomaten, aber auch mittelreifes Kernobst, der Geschmack von Melone oder Cassis.

Oliven Aromen Artischocke Mandeln Schwarze Johannisbeere Grüner Apfel Aromarad

Olivenöle, die aus Oliven kalt extrahiert werden, die sich im Übergang zur Reife befinden, haben eher Aromen von Gemüse und Obst, welches sich – wie die Oliven – in der Reife befindet. Klassisch sind hier reife Oliven, reifer Apfel und anderes Kernobst, reife Tomate oder blumige Aromen wie Honig.

Typische Fehlaromen sind stichig und schlammig, modrig, weinartig oder ranzig.

Weiter geht es mit der Olivenöl Verköstigung!

Wir empfehlen für den Geschmacksvergleich 3 bis 5 verschiedene Sorten in kleine Schälchen oder Schnapsgläser zu geben und hintereinander zu kosten. Dann deckst du das Glas mit einer Hand zu und wärmst das Olivenöl im Glas mit der anderen Hand von außen ca. 1-2 Minuten auf. Dadurch entfalten sich die Aromen vollständig. Zuerst wirst du diese Aromen riechen. Wie riecht es? Fruchtig nach Zitrusfrüchten? Nach Kräutern oder nach grünem Gras? Nussig? Die Aromen von Olivenöl können unglaublich vielfältig sein. Ganz wichtig: Das Olivenöl nicht direkt schlucken! Stattdessen im Mund “zergehen” lassen, etwas Luft “einschlürfen” und die Aromen sich entfalten lassen.

Olivenöl pur probieren? Ja klar!

Wenn dir pur zu krass ist, verwende etwas frisches, neutrales Brot (am besten Weißbrot oder Baguette), um es jeweils in die Schälchen zu tunken und zu probieren.

Es lohnt sich, das Öl – mit oder ohne Brot – erst im Mund “zergehen” zu lassen. Dazu nimmst du einen kleinen Schluck und ziehst etwas Luft ein. So entfalten sich die Geschmacksnuancen besonders intensiv. Wie beim Wein hat auch Olivenöl einen individuellen “Abgang”, dem du nach dem Schlucken noch intensiv nachspüren kannst.

Übrigens werden dir die Liebhaber des “flüssigen Goldes” gerne berichten, dass frisches Brot und hochwertiges (!) Olivenöl nicht nur zum Testen gegessen wird, es kann leicht eine (Zwischen)mahlzeit ersetzen. Einfach lecker!

Bio Olivenöl Test 2022 (ÖKO-TEST) – unsere Empfehlung

Du möchtest nicht durch dutzende Geschäfte laufen, um ein richtig gutes Olivenöl zu kaufen? Dann lies dir unseren Beitrag zu den Testsiegern von 2022 & 2021 durch! Hier ist ein kurzer Auszug:

Das beste Olivenöl aus dem ÖKO-TEST*1 von 2022 – und es wurde nur ein einziges Olivenöl mit “Sehr gut” bewertet, alle anderen waren höchstens “befriedigend” – war das Rapunzel Kreta Bio Olivenöl nativ Extra*.

Vom Aroma ausgewogen, trifft dieses Olivenöl auf voller Linie “die Mitte”: mittelfruchtig, mit mittlerer Schärfe und Bitterkeit. Als einziges Olivenöl im Test war das sortenreine Koroneiki-Olivenöl nicht mit Mineralölbestandteilen belastet. Hier kannst du das Kreta Bio Olivenöl nativ Extra von Rapunzel kaufen*.

Einzige weitere Empfehlung ist das Mani Bläuel natives Olivenöl Extra Selection*, welches mit der Note “Befriedigend” im ÖKO-TEST von 2022 bewertet wurde. Ein sehr spannendes Ergebnis, denn genau dieses Olivenöl hat beim OliveOil Award der BioFach 2022 den vierten Platz belegt. Einem Wettbewerb von bis zu 100 verschiedenen Olivenölen. Selbst das ist also nur eine Momentaufnahme …

*1 ÖKO-Test 05/2022: https://magazine.oekotest.de/oeko-test-magazin-mai-2022/

Du möchtest mehr über Oliven und Olivenöl erfahren? Hier sind einige unserer beliebtesten Beiträge:

22-K-700

6-K-700

4-K-700

7-K-700

21-K-700

23-K-700

24-K-700

25-K-700

 

Produktvorstellung: Mildes Bio-Olivenöl aus Griechenland – Eliki

 

Mildes Bio-Olivenöl aus Griechenland: Eliki

Trockene, warme Sommer und milde Winter: das mediterrane Wohlfühlklima auf der Peloponnes im Westen Griechenlands ist der Garant für prächtige Olivenhaine mit köstlichen Früchten. Die Olivensorte Patrini kommt nur in der Region um Patras vor und zeichnet sich durch einen milderen Geschmack aus als bspw. die in Griechenland beliebte Koroneiki Oliven.

*Partnerlink: Wenn du über einen so markierten Link Produkte bestellst, erhalten wir von unserem Partnerunternehmen dafür eine Provision. Für dich ergeben sich dadurch jedoch keine weiteren Kosten!

Sortenrein & mild im Geschmack

Die sortenreinen Patrini Oliven werden von kleinbäuerlichen Betrieben der Genossenschaftsunion geerntet, vor Ort weiterverarbeitet und unter 29 Grad Celsius kalt gepresst. Das Ergebnis ist ein aromatisches Olivenöl erster Güteklasse. Es ist zum Kochen, Braten und Backen gleichermaßen perfekt geeignet und schmeckt zu fast allen Gerichten. Gemüse, Nudeln, Salate und mehr lassen sich damit optimal verfeinern. Selbst beim Backen ersetzt es Butter oder Margarine. Ein wahrer Genuss ist das milde „ELIKI“ zu aromatisch-frischen Tomaten oder zu Brot.

Eine gute Kombination

Eliki hat besonders fruchtige Noten, ganz ohne Bitterkeit oder Schärfe. Eliki eignet sich dadurch hervorragend als Butter-Ersatz. Ob Focaccia oder saftiger Zitronenkuchen: Das Eliki Olivenöl ergänzt süß und deftig gleichermaßen. ? Es ist gut geeignet, um (vegane) Mayonnaise oder Margarine selbst herzustellen, für Kuchen, Fisch und überall sonst, wo ein anderes Lebensmittel nicht selbst intensiv schmeckt und durch den Olivenölgeschmack nicht dominiert werden soll.

Mildes Bio Olivenöl aus Griechenland online kaufen

Eliki drängt sich nicht in den Vordergrund

Sehr mild im Geschmack, feinfruchtig mit einem Hauch von Mandeln. Keine Spur von Bitterkeit oder Schärfe.

Das Bio-Olivenöl der Marke “Eliki” findest du in einem unserer Partnershops*.

Die biologischen Olivenhaine

Das Eliki Olivenöl stammt aus kleinbäuerlicher Produktion von einer Vielzahl an Erzeuger*innen aus Griechenland und wird durch die griechischen Bio-Pioniere, der Genossenschaftsunion Aeghion, vermarktet. Die Erzeuger*innen befinden sich auf der Halbinsel Peloponnes im Westen Griechenlands.

Die Menschen hinter dem Olivenöl

Bio-Pioniere aus Griechenland: Die Genossenschaftsunion Aeghion ist bio-zertifiziert und produziert Olivenöl erster Güteklasse

Es begann mit dem Zusammenschluss von über 6.000 kleinbäuerlichen Erzeuger*innen, die ohne diese Genossenschaft kaum Möglichkeiten hatten, ihre Produkte zu exportieren und weltweit zu verkaufen. Die 1935 gegründete Genossenschaftsunion ist bis heute in der Hand der Erzeuger*innen, wodurch alle am gesamten wirtschaftlichen Erfolg beteiligt sind.

Bereits in den 80er Jahren wurde die Genossenschaftsunion Aeghion bio-zertifiziert. Auch heute noch gehört sie zu den Bio-Pionieren! Aktuell befindet sich die Agrarunion in Vorbereitung auf eine biozyklisch-vegane Zertifizierung. Damit verpflichten sich die Erzeuger*innen, noch stärker für eine Landwirtschaft, die im Sinne der Umwelt, des Klimas und der Tiere wirtschaftet.

Bio-was?

Das besonders milde Bio-Olivenöl „ELIKI“ stammt aus bio-veganer Landwirtschaft. Das bedeutet, dass die Oliven sorgsam und nur per Hand bzw. Mithilfes von Ernterechen geerntet werden. Dadurch kommen keine Vögel zu Schaden. Im Gegensatz zum „herkömmlichen“ Bio-Anbau wird beim bio-veganen Anbau komplett auf tierische Dünger, wie Mist oder Hornmehl sowie auf Nutztierhaltung verzichtet. Dadurch sind nicht nur die Produkte selbst, sondern auch der Anbau vegan.

Dieses Olivenöl ist richtig für dich, wenn…

… dir nachhaltiger Anbau und Tierwohl wichtig ist wie Geschmack und du milde Olivenöle bevorzugst.

Das Bio-Olivenöl der Marke “Eliki” findest du in einem unserer Partnershops*.

 

Produktvorstellung: Sortenreines Arbequina Bio-Olivenöl von deortegas aus Spanien

 

Das sortenreine Bio-Olivenöl spiegelt das typische Aroma der Arbequina Oliven wider: Frisch, fruchtig und mild im Geschmack.

Mehrfach prämiertes, sortenreines Arbequina Olivenöl

Die Sorgfalt, die in den Anbau dieser Oliven gesteckt wird, kann man schmecken. Der Charakter der Arbequina Olive zeigt sich in diesem sortenreinen Olivenöl, welches aus den kleinen, ungefähr haselnussgroßen Oliven gewonnen wird. Die hohe Qualität wird auch immer wieder bei Wettbewerben bestätigt: So hat das Olivenöl mehrfach einen der Top-Ten-Plätze beim OliveOil Award der BioFach belegt und wird fast jedes Jahr bei weiteren Wettbewerben mit Silber oder Gold ausgezeichnet. Wer Arbequina probieren möchte, der ist hier richtig.

*Partnerlink: Dieser Beitrag enthält Werbelinks. Wenn du über einen so markierten Link Produkte bestellst, erhalten wir von unserem Partnerunternehmen dafür eine Provision. Für dich ergeben sich dadurch jedoch keine weiteren Kosten!

Frisch, mild und fruchtig – für fast alles geeignet!

Das Arbequina Olivenöl von deortegas ist harmonisch und wird im Geschmack – trotz der frühen Ernte – nicht dominiert von allzu starker Schärfe oder Bitterkeit. Beides bleibt dezent im Hintergrund, was typisch für die Arbequina Olive ist! Dadurch passt es ideal zu vielen Arten von Salaten, zu Grillgemüse, Suppen, Bruschetta mit Tomaten, Tomatensalat oder einfach zu Brot. Der Hersteller empfiehlt dieses Olivenöl außerdem auch für die Zubereitung von Mayonnaise, Aioli, Gazpacho, Toast oder Pizzateig.

Der herrliche Duft von frischem Olivenöl!

Wenn du die Flasche öffnest, dann hast du genau den Duft in der Nase, den du von frischem Olivenöl erwartest: grün, frisch, floral und intensiv nach Oliven!

Ein frisches Öl mit fruchtiger Note, mittlerer Bitterkeit und ein bisschen Schärfe, das sich durch ein Aroma grüner Früchte mit Nuancen von grünen Mandeln, Tomaten, Bananen und Äpfeln auszeichnet: Und all das in einer guten Harmonie!

Das native Olivenöl extra von deortegas mit der Sorte Arbequina findest du bei Suppenhandel*.

Suppenhandel

Die Familie Ortega: Die Menschen hinter dem Olivenöl

Seit mehr als 30 Jahren widmet sich die Familie Ortega dem biologischen Olivenanbau. Im Jahr 2008 gründeten Marcelo Ortega und Rafaela Ortega ihre eigene Ölmühle mit dem klaren Ziel, ein köstliches biologisches natives Olivenöl extra von höchster Qualität anzubieten.

Auf 170 Hektar konventioneller und biologischer Anbaufläche werden über 33.000 Olivenbäume verschiedener Generationen gepflegt

Angebaut werden die Olivensorten Arbequina, Picual, Cornicabra, Hojiblanca und Frantoio.

Produktvorstellung: Sortenreines Arbequina Bio-Olivenöl von deortegas aus Spanien

Biologischer Olivenanbau aus Überzeugung

Die Familie Ortegas hat ein integriertes, nachhaltiges Landwirtschaftsmodell entwickelt, bei dem sie alles, was sie dem Boden entnehmen, bestmöglich nutzen und alle Nebenprodukte der Ölproduktion wiederverwerten. Sie mischen die Olivenreste und den Baumschnitt mit natürlichem Dünger und verwenden ihn zur organischen Düngung der Böden. Sie verwenden die Olivenkerne als Brennstoff für Heizung und Warmwasser in der Ölmühle, und die Blätter, die sie bei der Reinigung der Oliven sammeln, dienen als biologisches Viehfutter.

Auf diese Weise vervollständigen sie den natürlichen Kreislauf, den sie für die Zukunft unserer Welt für unerlässlich halten und welcher Teil ihrer Philosophie als Landwirte und als Unternehmen ist. Ihr Ziel mit dem biologischen Anbau der Oliven ist ganz klar, eine Frucht mit all ihrem Geschmack, ihren Aromen und ihren Eigenschaften zu produzieren, indem landwirtschaftliche Methoden angewendet werden, welche die Natur respektieren.

Dieses Olivenöl ist richtig für dich, wenn …

… du Olivenöle mit Charakter magst, die nicht mit zu viel Schärfe oder Bitterkeit deine Gerichte überdecken. Dafür erhältst du ein sortenreines, nuancenreiches Olivenöl aus biologischem Anbau, welches fast jedes Gericht gut abrundet.

Das Olivenöl von deortegas findest du im Onlineshop von Suppenhandel*.

 

Produktvorstellung: Nocellara del Belice Bio-Olivenöl von Proverbio

Sortenreines, biozyklisches Nocellara del Belice Olivenöl von Proverbio

Zwischen den endlosen Olivenhainen Westsiziliens sticht einer besonders hervor: Der des Unternehmens Proverbio. Gegründet von der Österreicherin Astrid Gambino, betreibt Proverbio dort einen der wohl am nachhaltigsten bewirtschaften Olivenhaine Europas, wenn nicht weltweit. Das Ergebnis ist ein sortenreines Olivenöl, welches mit seinem Charakter sofort überzeugt.

Sortenrein & früh geerntet

Im Olivenhain werden, bis auf wenige Ausnahmen, nur Oliven der Sorte “Nocellara del Belice” angebaut. Ursprünglich gezüchtet zur Produktion von Tafeloliven, hat diese Olive zwar einen geringen Ölanteil, der umso mehr durch Qualität punktet. Geerntet wird so früh wie möglich in der Saison, um ein Olivenöl zu erhalten, welches durch Schärfe und Bitterkeit den wahrhaften Charakter widerspiegelt. Extra nativ und kalt extrahiert ist hier selbstverständlich.

Eine gute Kombination

Durch die Frühernte hat das Olivenöl einen starken Charakter: Schärfe, Bitterkeit und Fruchtigkeit. Es passt gut zu Grillgemüse, Bruschetta mit Tomaten, Tomaten mit Crema Aceto Balsamico und herben Salaten wie z.b. Fenchel.

Ein Strauß voller Aromen

Würzig und sehr aromatisch, fruchtig, mit einem Duft von frischem Gras und Noten von Mandel, Tomate und Artischocke.

Das Olivenöl findest du im Onlineshop des Olivenölkontors.

Der Olivenhain

Die Meeresbrise und das milde Klima des archäologischen Naturparks von Selinunte, in dem einige der Parzellen liegen, fördern ein kräftiges Wachstum der Pflanzen und sorgen für eine reiche Ernte besonders aromatischer Früchte.

Olivenbaum in Sizilien, biozyklisch-vegan

Die Menschen hinter dem Olivenöl

Astrid hat sich einen Traum erfüllt. Bei einer Reise nach Sizilien wurde sie verzaubert: vom Klima, der Landschaft mit seinen sonnenverwöhnten Feldern, den kargen Bergen und dem Meer mit seinen herrlichen Naturstränden. Der Duft und Geschmack der Pflanzen und Früchte, sowie die Ruhe in den Weinbergen und Olivenhainen ließen den Wunsch wachsen, in diesem wunderschönen Land zu leben.

Neben der Begeisterung für Sizilien wuchs die Lust, mit der Natur im Einklang zu leben. So kaufte sie ihr bio-landwirtschaftliches Unternehmen, erwarb Olivenhaine und eine Ölpresse. Als Quereinsteigerin macht sie vieles anders. So ist sie überzeugt davon, dass die Ernte von Hand – in diesem Fall wirklich, denn es kommen absolut keine Hilfsmittel zum Einsatz – schonender für die Flora und Fauna ist. Eine weitere Besonderheit ist der biozyklisch-vegane Anbau.

Bio-was?

Aus Liebe zu Mensch, Tier und Natur hat sich Proverbio für den biozyklisch-veganen Anbau entschieden. Es ist der erste biozyklisch-vegan zertifizierte Betrieb in Italien, der berechtigt ist, seine Produkte mit dem biozyklisch-veganen Gütesiegel zu kennzeichnen und zu vermarkten.

Biozyklisch-vegan ist gut für Mensch, Tier und die Qualität unserer Lebensmittel. Dieser besonders nachhaltige Anbau bedeutet Klimaschutz und Tierwohl gleichermaßen. Dabei wird sehr auf eine große Artenvielfalt und die Erhöhung der natürlichen Bodenfruchtbarkeit Wert gelegt. Dazu gehört der Verzicht auf Nutz- bzw. Schlachttierhaltung und es werden auch keine Düngemittel tierischen Ursprungs verwendet.

Dieses Olivenöl ist richtig für dich, wenn…

… dir nachhaltiger Anbau und Tierwohl genauso wichtig ist wie Geschmack und du verstehst, dass dieses Handwerk seinen Preis hat. Dafür erhältst du ein Olivenöl, welches dir den Geschmack Sizilien nach Hause bringt und jedes Mal Lust auf mehr macht.

Das Olivenöl der Marke “Proverbio” findest du im Onlineshop des Olivenölkontors.

Im Frühjahr 2022 habe ich den Olivenhain Nähe Castelvetrano besucht und mich davon überzeugen können, wie Astrid weit über den biologischen Anbau hinausgeht.

Anfang der Olivenblüte in Sizilien, biozyklisch-vegan

Biodiversität im biozyklisch-veganen Olivenhain in Sizilien (Italien)

Mediterranes Lebensgefühl im biozyklisch-veganen Olivenhain in Sizilien (Italien)

Biodiversität im biozyklisch-veganen Olivenhain in Sizilien (Italien)

Olienbäume im biozyklisch-veganen Olivenhain in Sizilien (Italien)

Knorriger Olivenbaum, biozyklisch-veganer Anbau in Sizilien Italien

IMG_7374-K-2000

IMG_7232-K-2000

IMG_7214-K-2000

 

Anbieterverzeichnis: Sortenreines Koroneiki Bio-Olivenöl aus Griechenland von direct&friendly


Anbieterverzeichnis: Sortenreines Koroneiki Bio-Olivenöl aus Griechenland von direct&friendly

Über den Onlineshop direct&friendly, mit Bio-Olivenölen aus Griechenland

Im Onlineshop finden sich verschiedene, Bio-Olivenöle aus Griechenland. Neben sortenreinen Koroneiki-Olivenölen gibt es auch verschiedene aromatisierte Olivenöle.

*Partnerlink: Dieser Beitrag enthält Werbelinks. Wenn du über einen so markierten Link Produkte bestellst, erhalten wir von unserem Partnerunternehmen dafür eine Provision. Für dich ergeben sich dadurch jedoch keine weiteren Kosten!

Das Besondere an den Produkten von direct&friendly ist:

Die Olivenöle von direct&friendly werden traditionell hergestellt, und sind in biologischer und naturbelassener Qualität. Um die hohe Qualität der Olivenöle zu bewahren, werden diese in dunkles Glas oder Kanister abgefüllt, damit Licht und Sauerstoff nicht in das Olivenöl eindringen können. Dadurch bleibt Frische und sein Geschmack erhalten bleiben. Die Olivenöle stammen größtenteils von kleinen Olivenbauern in der Mani-Region in Griechenland und jedes Olivenöl hat seinen eigenen einzigartigen Geschmack und sein eigenes Aroma. Die Öle sind zudem ungefiltert, wodurch sie cremig schmecken und voller wertvoller Antioxidantien sind. Zusätzlich werden einige der Olivenöle mit reinen, natürlichen Inhaltsstoffen angereichert, wie z.B. Orangenöl, Zitronenöl, Chili oder Oregano, um einzigartige Geschmacksrichtungen und Aromen zu erzeugen. All diese Elemente vereinen sich zu einem wirklich besonderen Produkt.

Sortenreines Koroneiki Bio-Olivenöl aus Griechenland

Im Onlineshop findet sich mehrere sortenreine Koroneiki Olivenölen. Die Aromen reichen dabei von sanft-mild bis fruchtig, intensiv-grasig, mit scharfem Abgang.

Das milde Bio-Olivenöl*: Dieses griechische Bio-Olivenöl extra nativ ist die perfekte Wahl für diejenigen, die ein milderes Olivenöl suchen oder gerade erst damit beginnen, das einzigartige Aroma von Olivenöl zu entdecken. Das Olivenöl wird nur aus der Koroneiki-Olive hergestellt. Dieser Allrounder unter den Olivenölen eignet sich hervorragend zum Kochen, Dünsten, Backen, Marinieren und sogar Braten bis 180°C.

“Das Grüne“ Bio-Olivenöl*, ungefiltert, naturtrüb: Griechisches Bio-Olivenöl extra nativ aus noch grünen, unreifen Koroneiki-Olive. Es wird sortenrein aus Koroneiki-Oliven hergestellt, die im Oktober und November geerntet werden, um das frischeste und schmackhafteste Produkt zu gewährleisten. Im Geschmack fruchtig und intensiv grasig mit einem scharfen Abgang. Er ist unfiltriert und naturtrüb und eignet sich daher bestens für kalte Speisen wie Salate, zur abschließenden Verfeinerung oder einfach mit etwas Brot zum Dippen.

Das naturtrübe Bio-Olivenöl aus reiferen Oliven*: Das Öl ist, wie “Das Grüne” unfiltriert und naturtrüb, wird jedoch aus reiferen Oliven gepresst und besitzt eine etwas weniger fruchtige, jedoch intensive Note mit einem ausgewogenen, scharfen Abgang. Es eignet sich bestens für kalte Speisen und Salate.

Das Pizza&Pasta Bio-Öl*: Das griechische, gewürzte Bio-Olivenöl „Pizza&Pasta“ ist eine ausgezeichnete Wahl für alle, die ihren Gerichten etwas Geschmack und eine einzigartige Note verleihen möchten. Dieses hochwertige Olivenöl wird aus griechischen Bio-Oliven hergestellt, die kalt extrahiert und anschließend mit einer einzigartigen Mischung aus Kräutern und Gewürzen gewürzt werden. Dieses Olivenöl eignet sich perfekt als Zugabe zu Pizza- und Pastagerichten sowie Antipasti und Grillgerichten. Es hat eine intensive Farbe und einen intensiven Geschmack, der direkt von den Tomaten kommt. Es eignet sich auch hervorragend zum Dippen mit frischem Brot und Frischkäse. Außerdem enthält dieses Produkt keine künstlichen Farb- oder Aromastoffe.

Das Bio-Olivenöl mit 100 % natürlichem Zitronenöl*: Dieses griechische Bio-Olivenöl mit Zitrone ist ein hochwertiges Naturprodukt, das sich perfekt zum Würzen von Salaten, Grill- und Auflaufgerichten sowie für Marinaden eignet. Das Zitronenöl wird durch kalt extrahieren der reifen Fruchtschalen der vollreifen Bio-Zitronen gewonnen. Es ergänzt das milde, extra natives Bio-Olivenöl harmonisch zu einer ausgewogenen, fruchtigen Komposition mit feiner Zitrusnote. Es kann auch zum Backen verwendet werden.

Durch die Auswahl der verschiedenen Öle eignen sich diese perfekt zum Kochen, Dünsten und Backen. Genauso wie zum Marinieren von Gegrilltem und zum Braten bis 180 °C, aber auch für Salate und zum Verfeinern genauso wie einfach pur, mit etwas Brot zum Dippen!

direct&friendly

Über uns – direct&friendly Onlineshop

Das Unternehmen direct&friendly ist ein kleines Familienunternehmen, das von zwei leidenschaftlichen Menschen gegründet wurde, die die Liebe zu natürlichen, unbehandelten Lebensmitteln teilen. Sie beziehen ihre Produkte möglichst direkt von Bio-Erzeuger*innen und -Kooperativen, wobei der Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und fairen Preisen liegt. Sie sind stolz darauf, den „Entstehungsprozess“ ihrer Produkte miterleben zu können, um sicherzustellen, dass Kund*innen Waren von höchster Qualität erhalten. Das Unternehmen ist im Laufe der Jahre gewachsen und verfügt nun über eine größere Produktionsstätte und ein Team von motivierten und fleißigen Mitarbeitern. Mit ihrem Engagement und Enthusiasmus bietet direct&friendly seinen Kunden weiterhin hervorragende Produkte zu einem erschwinglichen Preis.

CityLoope GmbH

direct&friendly Bio Produkte

Max-Eyth-Str. 3

72379 Hechingen

Telefon: +49 (0)7471 617 555

info@direct-friendly.de

» Zur Webseite von direct&friendly*

» Zum Anbieterverzeichnis