Anbieterverzeichnis: Faires, biologisches Koroneiki Olivenöl von Velanidia

 

 

Über den Onlineshop Velanidia, mit fair produziertem Bio-Olivenöl aus Griechenland

Im Onlineshop von Velanidia finden sich verschiedene Verpackungsgrößen für das Koroneiki-Olivenöl aus Griechenland. Neben dem Olivenöl bietet der Shop ebenfalls Oliven, Früchte und Gemüse, Nüsse, Gewürze und Honig an.

Das Besondere an den Produkten von Velanidia ist:

Die Betreiber Regina und Daniel begleiten von der Ernte bis zum abgefüllten Olivenöl jeden Schritt selbst und können so auch die Verpackungsgrößen individuell für ihre Kunden anpassen. Die beiden legen größten Wert auf Biodiversität und die regenerativen Grundsätze der Bodenbewirtschaftung. Der Verzicht auf Herbizide, Pestizide und Fungizide ermöglicht ihnen eine biologische Landwirtschaft, welche die Artenvielfalt von Pflanzen und Tieren erhält und fördert. Nachhaltig und fair produziert, bietet das Olivenöl hohe Qualität unter strengen ökologischen Standards. Die Olivenhaine liegen auf dem Gemeindegebiet von Vrina/Kato Samiko im Nomos Elias. Die Olivenbäume sind zwischen ca. 60 – ca. 300 Jahre alt.

Bio-Olivenöl aus Griechenland

Im Onlineshop findet sich Bio-Olivenöl, welches vorwiegend aus der Koroneiki-Olive gewonnen wird. Kundinnen und Kunden haben die Wahl zwischen mehreren Verpackungsgrößen und Arten. 750 ml Weißblechbehälter, 3-Liter-Beutel oder auch in Fässchen von 5 bis 50 Litern. In einigen Unverpackt-Läden in der Schweiz kann das Olivenöl auch selbst abgefüllt werden. 

Das Koroneiki-Olivenöl erstrahlt in grasgrün mit Goldtönen, wird begleitet durch einen pfeffrigen Abgang und passt insbesondere gut zu gebratenem und gegrilltem Fleisch, Geflügel und Gemüse sowie zu Vollkornbrot, Nudeln und reichhaltigem Käse. Auch passt es hervorragend zu Bohnen, Linsen und Hülsenfrüchten. 

Kurzum: Ein klassisches Koroneiki-Olivenöl, früh geerntet, mit ganz typischem Charakter. Was mir besonders gut gefällt – und das ist in der Tat eine echte Seltenheit: Hier wird die Angabe des Erntedatums taggenau angegeben. 

 

Über uns – Velanidia Onlineshop

Die Geschichte Velanidia erzählt von der Faszination Griechenlands und der Liebe zum Olivenöl: Aus Leidenschaft für die Gegend der Peloponnes und ihrer einzigartigen lokalen Produkte entstanden das Koroneiki-Olivenöl und der Onlineshop. Neben der Begleitung der Prozesse zur Qualitätssicherung bringt Velanidia viel Herzblut in Sachen Nachhaltigkeit mit ein. Kunden können zwischen dem Kauf im Onlineshop, im Unverpackt-Laden und dem aktiven Helfen bei der Ernte wählen. 

Velanidia GmbH

Baltenschwilerstrasse 29
8962 Bergdietikon
Schweiz

Telefon: +41796844953
info@velanidia.ch 

» Zur Webseite von Velanidia

» Zum Shop von Velanidia

» Zum Anbieterverzeichnis

Anbieterverzeichnis: “Kallista” Bio-veganes Olivenöl aus Griechenland

Über die Erzeuger des bio-veganen Kallista Olivenöls aus Koroni

Klassisch für Griechenland bzw. die Region von Kalamata, verkauft der Onlineshop nur sortenreines Koroneiki Olivenöl unter der Marke “Kallista” als Jahrgangsprodukt.

Das Besondere am Kallista Bio-Olivenöl ist:

Die Erzeuger sind einer der Bio-Pioniere Griechenlands und seit 1996 biozertifiziert. Da sich die Erzeuger vegan ernähren, legen sie bei der Pflege der Bäume Wert auf entsprechende Düngung. Der Dünger stammt aus einer Kompostproduktion, die ohne tierische Abfälle, nur mit organischen Mitteln arbeitet (bio-vegane Landwirtschaft).

Sortenreines, Koroneiki Olivenöl aus Griechenland

Die Erzeuger produzieren ausschließlich Koroneiki Olivenöl. Bei einem Erntezeitpunkt vom Übergange der grünen zu den farbigen Oliven erhält man ein mild-fruchtiges Olivenöl mit leichter Schärfe und Bitterkeit.

Koroneiki Oliven können auch sehr früh geerntet werden, im fast grünen Stadium. Dann erhält man eine gute Schärfe mit hohem Polyphenolgehalt, hier „Phenolöl“ genannt.

Neben den beiden Olivenölen, die sich zunächst im Tank abgesetzt und anschließend klar abgefüllt werden, gibt es auch noch das “To Proto” („Das Erste“). Dieses direkt abgefüllte Öl schmeckt grasig und mild, später in der Flasche mild und eher nach Mandeln. Das Öl ist sehr universell einsetzbar, da es nicht aufdringlich ist.

Aus 50 kg Oliven werden ca. 8 Liter Olivenöl gewonnen. Die Bio Ölmühlen befinden sich in Falanthi bei Koroni bzw. in Papoulia bei Pylos.

Über uns – Der Kallista Olivenöl Onlineshop

Nachdem die Olivenhaine vor über 30 Jahren gekauft und seitdem biologisch bewirtschaftet werden, zeigt sich der Erfolg: Ninette Lisson betätigt sich als Erzeugerin von

Olivenöl und ergänzt ihr Angebot aufgrund der gestiegenen Nachfrage

seit einigen Jahren mit Olivenöl von anderen Bauern der Umgebung.

Über ihre Olivenhaine schreibt sie: Ein alter Olivenhain hat etwas Mystisches. Die Anordnung der Bäume ist willkürlich. Es gibt in der Regel keine festen Strukturen. Jeder Baum hat einen eigenen Charakter. Olivenhaine sind schroff und sanft zugleich. Die Arbeit im Olivenhain ist zwar anstrengend, gleichzeitig geerdet und abwechslungsreich. Den Erfolg sieht man am Ende jeden Erntetages, wenn die Oliven zur Mühle gebracht werden, und das grasgrüne Öl in die Fässer gefüllt wird. Die Olivenbäume sind von alt bis mittelalt, wenige sind jünger als 50 Jahre. Wir ernten die Früchte traditionell von Hand, eine arbeitsaufwändige, jedoch umweltschonende Methode. Den Ertrag bringen wir noch am selben Tag zur Mühle und erhalten kurz später das grasgrüne, frische Öl.

Kallista-Olivenöl

Ninette Lisson

Heimatstraße 14
79102 Freiburg
GR-24004 Koroni / Messinia

Telefon: 0030-27250-22964
bio@kallista-olivenoel.com

» Zur Webseite von Kallista Olivenöl

» Zum Anbieterverzeichnis

Die Kalamata / Kalamon Olive im Kurzporträt

 

Kalamata Oliven sind auch unter dem Namen “Kalamon” bekannt und werden in Kalamata in der Region Messenien auf der griechischen Halbinsel Peloponnes angebaut. Bei dieser Olivensorte handelt es sich um eine von der Europäischen Union geschützte Ursprungsbezeichnung (g.U. Kalamata). Daher dürfen sich nur Kalamon Oliven aus Messenien auch “Kalamata Oliven” nennen. Die Kalamata Oliven sind mandelförmige, dunkelrote bis schwarze Früchte, die eine etwas härtere Schale und ein intensives Aroma haben. Sie sind fleischig und bissfest und haben ebenso wie die Koroneiki Oliven viele wertvolle Inhaltsstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe.

*Partnerlink: Wenn du über einen so markierten Link Produkte bestellst, erhalten wir von unserem Partnerunternehmen dafür eine Provision. Für dich ergeben sich dadurch jedoch keine weiteren Kosten!

Die Kalamata Olivensorte kann als Tafelolive bis zu fünfmal größer werden als die “Königin” der griechischen Olivensorte, die Koroneiki Olive. Auch bietet sich die Kalamata / Kalamon für Olivenpaste an. Kalamon bzw. Kalamata Oliven in Bio-Qualität findest du bei unseren Partnershops, z.B. Kalamon Bio-Oliven aus Delphi*, Bio Kalamata Oliven von Ilidia*Bio Oliven Kalamata von Terra Creta* oder die unglaublich aromatischen biozyklischen Kalamon Oliven* (Mit dem Rabattcode “bioveganbestellen” erhältst du 10 % Rabatt)

 

Übrigens, wusstest du, dass Tafeloliven gern mal schwarz gefärbt werden? Grund ist, dass die Ernte von reifen Oliven schwieriger ist, und sie daher oft grün geerntet und anschließend geschwärzt werden – erkennbar an den Eisensalzen (E579 / E585) auf der Zutatenliste. Mehr über ungefärbte und reif geerntete Kalamon Bio Oliven erfährst du in diesem Beitrag.

Du möchtest mehr über Oliven und Olivenöl erfahren? Hier sind einige unserer beliebtesten Beiträge:

22-K-700

6-K-700

4-K-700

7-K-700

21-K-700

23-K-700

24-K-700

25-K-700

 

Die neue Ernte ist da: Frisches biozyklisch-veganes Koroneiki Olivenöl aus Griechenland jetzt bestellen

 

Auch in der Erntesaison 2021/2022 war die Erzeugerfamilie Kotrótsis aus Griechenland wieder fleißig: Ab sofort ist ihr biozyklisch-veganes Olivenöl aus ganz frischer Ernte in unserem Partnershop erhältlich.

*Partnerlink: Dieser Beitrag enthält Werbelinks. Wenn du über einen so markierten Link Produkte bestellst, erhalten wir von unserem Partnerunternehmen dafür eine Provision. Für dich ergeben sich dadurch jedoch keine weiteren Kosten!

Das sortenreine Koroneiki Olivenöl* (Mit dem Rabattcode “bioveganbestellen” erhältst du 10 % Rabatt) gibt es wie zuvor in der 750ml Glasflasche oder in zwei besonders günstigen und umweltfreundlichen Großgebinden: dem 3-Liter-Kanister und der 3 Liter Bag-in-Box-Verpackung. Mit einem neuen Etikett versehen, werden die Besonderheiten dieses mehrfach prämierten Olivenöls nun noch besser kommuniziert. Am Inhalt hat sich dabei natürlich nichts verändert: Die Oliven stammen aus biozyklisch-veganem Anbau, wurden per Hand bzw. mit Ernterechen geerntet und als Einzelerzeugerabfüllung direkt vor Ort in der eigenen Ölmühle der Erzeugerfamilie kalt extrahiert.

Seit Oktober 2019 hat sich der Onlineshop Bio-Vegan-Bestellen zur Aufgabe gemacht, möglichst viele Lebensmittel aus bio-veganer Landwirtschaft in Deutschland zur Verfügung zu stellen. Seitdem ist das Sortiment auf über 30 Produkte angewachsen. Der Fokus liegt neben dem bio-veganen Anbau auf transparenten Lieferketten und fairem Direkthandel. Das Credo dabei lautet: Genuss, Nachhaltigkeit und fairer Handel.

Extra nativ, extra frisch & extra exklusiv – Warum ein so besonderes Olivenöl in keinem Supermarkt oder Bioladen zu finden ist

Wer auf eine bewusste, vegane Ernährung sowie auf Qualität, Herkunft und Nachhaltigkeit von Lebensmitteln achtet, kommt mit dem biozyklisch-veganen Koroneiki Olivenöl* (Mit dem Rabattcode “bioveganbestellen” erhältst du 10 % Rabatt) voll auf seine Kosten: Es handelt sich um ein extra natives und sortenreines – d.h. ausschließlich aus den beliebten Koroneiki Oliven gewonnenes – Olivenöl erster Güteklasse, das in seiner hohen natürlichen Qualität und vor allem im einzigartigen Geschmack überzeugt.

Es vereint Besonderheiten, die so in keinem Supermarkt oder Bioladen zu finden sind: Hochgenuss und Top-Frische aus biozyklisch-veganem Anbau, mit transparenter Herkunft und fairem Direktimport!

Aus biozyklisch-veganer Landwirtschaft – Ideal für Klima, Umwelt & Tier

Die Landwirte Stylianós und Efthymía Kotrótsis produzieren seit vielen Jahren ein ganz besonderes Bio-Olivenöl in Kalamata, Griechenland: Sie sind Mitglied im Panhellenischen Bio-Betriebsnetz BIOCYCLIC VEGAN NETWORK und haben ihr Olivenöl unter Einhaltung der besonders strengen biozyklischen Standards erzeugt.

Der biozyklisch-vegane Anbau schließt als ökologischer Landbau auf rein pflanzlicher Grundlage jegliche kommerzielle Nutz- und Schlachttierhaltung aus. Auch werden keinerlei Betriebsmittel tierischen Ursprungs verwendet. Besonders wichtig ist hier die Förderung der Artenvielfalt und des gesunden Bodenlebens, die Schließung organischer Stoffkreisläufe sowie ein gezielter Humusaufbau.

Der biozyklisch-vegane Anbau des Koroneiki Olivenöls* (Mit dem Rabattcode “bioveganbestellen” erhältst du 10 % Rabatt) bedeutet ganz konkret:

  • Pressrückstände (Olivenkerne, Blätter, …) werden wieder als Kompost ausgebracht
  • Vogelfreundliche Handernte tagsüber ohne maschinellen Einsatz
  • Kein Einsatz von Mist und anderen Betriebsmitteln tierischer Herkunft wie Hornspäne, Blut- und Knochenmehle
  • Keine Tierhaltung zu kommerziellen Zwecken
  • Kreislaufwirtschaft und Aufbau von humusreichen Böden
  • Förderung der Artenvielfalt und minimale Bodenbearbeitung

Jahrgangs-Olivenöl mit einzigartigem Geschmack – Mehrfach prämierter Hochgenuss

Oliven werden einmal im Jahr geerntet, daher sind Olivenöle Jahrgangsprodukte. In Griechenland findet die Ernte von Oktober bis Februar statt. Die Angabe „Erntejahr 2021/2022“ bedeutet also, dass dieses Olivenöl aus der aktuellen Ernte stammt. – Ein Qualitätssiegel, das maximale Frische und ein intensives Geschmackserlebnis bei vollem Aroma und höchstem Erhalt sämtlicher Inhaltsstoffe garantiert!

Im Vergleich: Bei vielen Olivenölen im Supermarkt und Bioladen fehlt die Angabe des Erntejahres. Oft ist nur ein Mindesthaltbarkeitsdatum angegeben. Da dieses aber nicht ab „Erntezeitpunkt“, sondern erst ab „Abfülldatum“ gilt, könnten die dafür verwendeten Oliven theoretisch auch aus früheren Erntejahren stammen. Letztlich haben Verbraucher*innen hier keine verlässliche Angabe darüber, wie alt die Oliven sind, aus denen das Öl hergestellt wurde. Nicht so beim Koroneiki Bio-Olivenöl des Jahrgangs 21/22: Hier ist sicher und transparent, dass nur frische Koroneiki Oliven aus dem aktuellen Erntejahr verwendet wurden.

Neben der Qualität überzeugt das biozyklisch-vegane Olivenöl* (Mit dem Rabattcode “bioveganbestellen” erhältst du 10 % Rabatt) aber vor allem durch seinen herausragenden Geschmack: Angenehm fruchtig, mild-würzig und mit einer leichten Schärfe und Bitterkeit, bringt es die Sonne Griechenlands auf die Teller und passt perfekt zu jedem Gericht. Sein Aroma erinnert dabei an grünes Gras, grüne Bananen und Mandeln. Den unglaublich leckeren Geschmack dieses Olivenöls belegen auch mehrere hohe Platzierungen beim Olive Oil Award der BioFach in Nürnberg: Hier erhielt es dreimal in Folge einen Platz unter den weltweit 10 besten Bio-Olivenölen.

Faire Preise durch Direktimport – für Erzeugerfamilie & Verbraucher*innen

Das biozyklisch-vegane Koroneiki Olivenöl* (Mit dem Rabattcode “bioveganbestellen” erhältst du 10 % Rabatt) wird direkt von der griechischen Erzeugerfamilie Kotrótsis bezogen. Dieser unmittelbare Import erspart viele Zwischenhändler*innen, die beim Einkauf im Supermarkt oder Naturkostladen zwangsläufig auftreten. Damit erübrigen sich auch unnötige Lagerkosten, Materialien und Wege. So ist es möglich, dieses besondere und klimafreundlich produzierte Bio-Olivenöl zu einem ungewöhnlich günstigen Preis anbieten zu können und gleichzeitig den Landwirt*innen sowie Erntehelfer*innen einen fairen Preis zu bezahlen.

Einzelerzeugerabfüllung: Alles in einer Hand – Vom Anbau bis zur Abfüllung

Dabei liegt der gesamte Herstellungsprozess vom Anbau bis zur Abfüllung in einer (und bester!) Hand: Stelios und Efi Kotrotsis sind nämlich nicht nur Bio-Bauern, sondern betreiben außerdem eine eigene Ölmühle, in der sich auch die Abfüllanlage befindet. Das Öl verlässt somit das Dorf Koryfasio in Messinia erst, wenn es sich bereits in der Flasche befindet. Es wird dadurch zu keinem Zeitpunkt Fremdeinflüssen durch Transportbehälter, Schläuche, Pumpen oder Ähnlichem ausgesetzt, wie es der Fall wäre, wenn die Produktion und Verarbeitung an verschiedenen Orten stattfinden würden.

Selbstverständlich werden – neben der Einhaltung der strengen Biozyklischen Standards hinaus – auch die Olivenhaine, die Ölpresse und die Abfüllanlage über die EU-Bio-Kontrolle von der deutschen Kontrollstelle CERES gemäß den Biozyklischen Richtlinien kontrolliert.

Biozyklisch-veganer Olivenhain in Griechenland, bei Kalamata

Hier finden Sie mehr Informationen zu den Produkten und dem Onlineshop*

Jetzt-Oliven-l-bestellen-und-den-biozyklisch-veganen-Anbau-f-rdern-K-800Bildquelle: Bio-Vegan-Bestellen oder Biocyclic Network Services

 

Bio-Olivenöl extra nativ aus Griechenland im 3 Liter Kanister kaufen

 

 
 

Ganz egal, ob du regelmäßig für deine Großfamilie kochst und backst oder Olivenöl ganz einfach liebst und deshalb täglich verwendest: Mit dem 3-Liter-Kanister Bio-Olivenöl aus Griechenland triffst du eine gute Wahl, da die größere Verpackung einen starken Preisvorteil mit sich bringt! Bereits beim Öffnen des Kanisters breitet sich der Duft von Oliven, Kräutern oder frischem Gras aus. Und dann der Geschmack: von fruchtig bis aromatisch und im Abgang gern ein wenig scharf oder zartbitter. So schmeckt unser griechisches Olivenöl: einfach lecker!

*Partnerlink: Dieser Beitrag enthält Werbelinks. Wenn du über einen so markierten Link Produkte bestellst, erhalten wir von unserem Partnerunternehmen dafür eine Provision. Für dich ergeben sich dadurch jedoch keine weiteren Kosten!

Damit du recht lange Freude an deinem Kanister Bio-Olivenöl hast, erfährst du von uns interessante Details zur Lagerung, zum Umfüllen und zur Haltbarkeit von Olivenöl. Natürlich verraten wir dir die Vorteile des 3 Liter Kanisters* und was das sortenreine Bio-Olivenöl aus Griechenland* so besonders macht!

Du möchtest hochwertiges Olivenöl im Kanister kaufen? In unserem Partnershop findest du mehrfach preisgekröntes, vogelfreundliches Olivenöl – in der Glasflasche, oder eben auch im superpraktischen Kanister!*

banner_728x90_02-K-700

Griechisches Olivenöl im praktischen Kanister kaufen? Wir sagen ja!

Kochen, braten und backen: So vielfältig wie sein Geschmack sind auch die Rezepte mit Olivenöl*. Wer einmal auf den Geschmack gekommen ist, für den ist das „flüssige Gold“ aus der Küche nicht mehr wegzudenken.

Damit du dein Olivenöl jederzeit und reichlich genießen kannst, bieten unsere Partner ihr Bio-Olivenöl auch im praktischen 3 Liter Kanister* an. Damit profitierst du gleich mehrfach, besonders jedoch vom großen Preisvorteil gegenüber dem Kauf von den kleineren Flaschen. Das liegt daran, dass die Erzeuger weniger Arbeitszeit für das Abfüllen und Etikettieren der Flaschen benötigen. Unsere Partner erhalten das Olivenöl günstiger und geben diese Ersparnis direkt an dich weiter!

Ein weiterer Vorteil: Im Kanister ist dein Olivenöl optimal vor Licht geschützt und somit länger haltbar. Außerdem sind Kanister leichter als Flaschen und weniger empfindlich (bruchsicher).

Olivenöl findest du auch im 5-Liter-Kanister*. Diese Größe ist vor allem für Großfamilien, Eventmanager, Restaurantbesitzer und andere „Großverbraucher“ geeignet. Der Preisvorteil gegenüber dem 3-Liter-Kanister ist nicht groß. Wir finden, dass der 3-Liter-Kanister Olivenöl* die optimale Größe ist, damit dein Olivenöl weiterhin in extra nativer Qualität bleibt. Warum das so ist, erfährst du im nächsten Abschnitt.

Wie lange ist Olivenöl aus Griechenland im 3- oder 5-Liter-Kanister haltbar?

Olivenöl mag es gern kühl, trocken und lichtgeschützt. Das gute Aroma bleibt am besten erhalten, wenn Kanister oder Flaschen auch nach dem ersten Öffnen wieder luftdicht verschlossen werden. Wir empfehlen, Olivenöl innerhalb von 18 bis 24 Monaten nach der Olivenernte aufzubrauchen.

UV-Licht und Wärme lässt Olivenöl schneller „altern“. Das bedeutet einen Verlust an Qualität und damit Geschmack. Daher lagerst du dein Olivenöl im Kanister möglichst im Keller oder an einem anderen kühlen Ort des Hauses.

Da selbst bei optimaler Lagerung die Qualität des Olivenöls mit der Zeit abnimmt, empfehlen wir den 5-Liter-Kanister nur, wenn du wirklich viel konsumierst – also mehr als 2 Liter pro Monat. Auch der Preisunterschied zwischen 5-Liter-Kanister* und 3-Liter-Kanister* ist relativ gering. Egal welche Größe du bevorzugst: Wir garantieren das beste Olivenöl in allen Größen! Kaufe anstatt eines 5-Liter-Kanisters doch einfach zwei 3-Liter Kanister Bio-Olivenöl extra nativ* profitiere von gleichbleibend hoher Qualität.

Kanister vs. Flasche: Das sind die Vorteile beim Kauf von Olivenöl

Das wichtigste zuerst: Egal, ob großer Kanister oder kleine Flasche – bei richtiger Lagerung hat die Verpackung des preisgekrönten Olivenöls* aus Griechenland keinerlei Einfluss auf die hervorragende Qualität und den feinen Geschmack!

Kanister aus Weißblech werden schon länger als praktische Alternative zur klassischen Glasflasche gehandelt. Das liegt daran, dass sie deutlich leichter als Flaschen sind und damit die Kosten für den Versand günstiger für dich und auch für uns ausfallen. Zusätzlich sind die Kanister aus Weißblech bruchsicher, was einen gefahrlosen Transport ermöglicht.

Hinzu kommt, dass Olivenöl in Kanistern mit 3 oder 5 Liter günstiger als in den kleineren Flaschen angeboten werden kann. Das gilt übrigens auch für das extra native Olivenöl in der Bag-in-Box-Verpackung*. Diese platzsparenden Boxen schützen dein Olivenöl maximal vor Licht und Sauerstoff und punkten zusätzlich mit besserer Ökobilanz. Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, kannst du hier weiterlesen.

Die Kanister haben einen Tragegriff für geschmeidiges Handling und einen Ausgießer zur leichteren Dosierung. Für Menschen, die weniger als einen Liter Olivenöl pro Monat verbrauchen, bieten sich die Bag-in-Box-Verpackung* oder die500 ml Flaschen* an.

Umfüllen oder nicht? So verwendest du griechisches Bio-Olivenöl aus dem Kanister richtig

 

Bio Olivenöl im Kanister kaufen

Alle, die oft und viel zu Olivenöl greifen, werden sich eher für den 3-Liter-* bzw. 5-Liter-Kanister entscheiden. Aber wer will schon dauernd zu seinem kühl gelagerten Kanister in den Keller laufen? Daher ist das Umfüllen von kleineren Mengen Olivenöl in die passende Flasche durchaus üblich. So hast du dein leckeres Olivenöl* jederzeit griffbereit und sorgst gleichzeitig für eine lange Haltbarkeit deines Ölvorrates.

Bitte achte beim erstmaligen Öffnen des Kanisters darauf, den Verschluss nach Entfernen der Schutzkappe nach oben zu ziehen. So funktioniert der Ausgießer besser. Hier findest du unsere Anleitung, wie du tropffrei umgießen kannst!

Wie gelingt es jedoch, dein Olivenöl selbst aus dem schweren Kanister sauber und fast ohne Kraft umzufüllen? Ganz einfach – mit einem kleinen Trick: Platziere den Ausgießer nicht unten, sondern oben! Wenn du so den Kanister an die Tischkante stellst und dann vorsichtig kippst, kannst du den Verschluss sauber an die Flaschenöffnung anlegen – that´s it!

Bio Olivenöl im 3-Liter-Kanister kaufen

 

Das macht das Bio-Olivenöl extra nativ aus Griechenland* so besonders:

  • Sortenreine Rohkost-Qualität, reine Koroneiki-Olivenöl aus Griechenland
  • Erste Güteklasse – extra nativ: bedeutet kalt extrahiert (oftmals auch “kaltgepresst” bezeichnet) und ausschließlich im mechanischen Verfahren gewonnen
  • Nachhaltige Bio-Landwirtschaft
  • Direktimport von der Ölmühle aus Griechenland, ca. 40 Kilometer von der Olivenstadt Kalamata entfernt

banner_728x90_01-K-700

 

Bio Olivenöl & Oliven von Hand geerntet kaufen

 

Die Qualität von Olivenöl ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Dazu zählen u. a. die Olivensorten und der Reifegrad, also der Zeitpunkt der Ernte. Welchen großen Einfluss die Erntemethode auf die gewünschte Qualität des Olivenöls, auf unsere Umwelt und auf Vögel hat, möchten wir dir in diesem Beitrag zeigen.

*Partnerlink: Dieser Beitrag enthält Werbelinks. Wenn du über einen so markierten Link Produkte bestellst, erhalten wir von unserem Partnerunternehmen dafür eine Provision. Für dich ergeben sich dadurch jedoch keine weiteren Kosten!

In unserem Partnershop findest du Olivenöl aus von Hand geernteten Oliven*! (Mit dem Rabattcode “bioveganbestellen” erhältst du 10 % Rabatt)

Höchste Qualität durch Handarbeit: So werden Oliven geerntet

Die traditionellste Erntemethode ist immer noch die Olivenernte in Handarbeit. Sie ist gleichzeitig eine sehr schonende Art, Oliven unbeschädigt zu ernten. Dabei werden die Oliven mit der Hand bzw. durch den Einsatz von Rechen, Kämmen oder Stangen mit schwingenden Stäbchen an den Enden aus dem Baum gepflückt. Mit diesen Hilfsmitteln kann die Handernte effizienter erfolgen, ohne dass die Oliven an Qualität einbüßen. Vor der Ernte werden große Netze unter den Bäumen ausgelegt, in denen die vom Baum gelösten Oliven sanft aufgefangen werden.

Die Ernte in Handarbeit sichert die hohe Qualität der frischen Oliven* (Mit dem Rabattcode “bioveganbestellen” erhältst du 10 % Rabatt). So können die Oliven schnell und unbeschädigt weiter verarbeitet werden. Zudem wird so die Ernte zum optimalen Reifezeitpunkt ermöglicht. Das ist natürlich gerade für kleinbäuerliche Betriebe arbeitsintensiv und damit personal- und kostenintensiv. Olivenöl aus von Hand geerntet Oliven hat damit natürlich seinen Preis – einen Preis, den wir gerne zahlen, denn am Ende kommt er der Artenvielfalt und Biodiversität zugute. Denn Olivenhaine mit alten Olivenbäumen bilden uralte Kulturlandschaften, können nur von Hand beerntet werden und bieten Lebensraum für unglaublich viele Tiere und Pflanzen.

IMG_7278-K-1600

Die teilweise problematische, moderne Alternative: die Ernte mit Maschinen

Heute spricht man von „modernen“ Erntemethoden, wenn Oliven mit sogenannten Rüttelmaschinen vom Baum „gerüttelt“ werden oder direkt eingesaugt. Sie werden wie bei der Handlese durch Netze oder Planen unter den Bäumen aufgefangen. Dadurch kann ebenfalls die hohe Qualität der Oliven erhalten bleiben. Allerdings können diese „Staubsauger“ nur in ebenem Gelände zum Einsatz kommen, damit diese gut „eingesaugt“ werden können. Auch lassen sich so nicht alle Sorten von Oliven ernten. Problematisch wird diese Form der Ernte, wenn die Oliven nach dem Schütteln aufgesaugt werden. Denn im Winter und besonders bei Nacht suchen unzählige Zugvögel wie Rotkehlchen oder Finken Schutz und Ruhe in den Olivenhainen. Die Erntegeräusche und Lichter verwirren die Vögel derart, dass sie nicht fliehen und so von den Maschinen mit eingesaugt werden. Bei einem Maschineneinsatz am Tag wären die Vögel weniger orientierungslos und würden wegfliegen. Wegen der kühleren Temperaturen, die das Aroma der Oliven länger halten, wird jedoch häufig auch nachts geerntet.

banner_728x90_06-K-700

Keine wirkliche Alternative: Die Ernte vom Boden

In Bezug auf die Qualität von Olivenöl ist die Ernte vom Boden die denkbar schlechteste Methode. Dabei werden die von selbst herabgefallenen Oliven einfach eingesammelt. Fallen die Früchte von selbst vom Baum, haben sie ihren optimalen Reifegrad bereits überschritten. Damit eignen sie sich nicht zur Produktion von nativem Olivenöl extra. Zudem ist dadurch die schnellstmögliche Weiterverarbeitung nicht immer gewährleistet.

Nach der Ernte ist es jedoch wichtig, die Oliven so schnell wie möglich weiterzuverarbeiten. Sobald sie sich vom Baum gelöst haben, setzt die sogenannte Fermentation, also der Zersetzungsprozess ein. Kurze Wege vom Baum zur Ölmühle ermöglichen die Weiterverarbeitung innerhalb weniger Stunden nach der Ernte. Das ist ein weiterer wichtiger Garant für höchste Qualität deines Olivenöls. Die Erzeuger Stelios und Efi Kotròtsis betreiben ihre eigene Ölmühle, in der sich auch die Abfüllanlage befindet. Kurze Wege sind dadurch garantiert.

Depositphotos_4504778_XL-K-700

Olivenöl ohne Vogelsterben: So geht die Ernte bei Familie Kotrótsis in Griechenland

Die Olivenöl-Erzeuger* (Mit dem Rabattcode “bioveganbestellen” erhältst du 10 % Rabatt) praktizieren eine besonders umweltfreundliche Bio-Landwirtschaft, die „biozyklisch-veganer Anbau“ genannt wird. Mehr zum biozyklisch-veganen Anbau kannst du hier lesen.

Dazu gehört die Ernte von Hand bzw. mit dem Ernterechen genauso, wie die Erhaltung der Artenvielfalt und ein schonendes Anbauverfahren. So wachsen bspw. zwischen den Bäumen Wild- und Heilkräuter, die auch zum Aroma des Olivenöls beitragen* (Mit dem Rabattcode “bioveganbestellen” erhältst du 10 % Rabatt). Die Düngung mit Olivenresten sorgt für einen gesunden und nährstoffreichen Humusboden.

Ein besonderes Anliegen ist uns der Erhalt und die Pflege alter Baumbestände und der Schutz der Vogelwelt. Da ist es gut zu wissen: Bei der Handernte kommen keine Vögel zu Schaden!

Biologische kleinbäuerliche Landwirtschaft in Griechenland und was unser Olivenöl so besonders macht

Depositphotos_170527356_XL-K-700

Sortenreines Koroneiki Olivenöl aus einer nachhaltigen Landwirtschaft, von Hand gepflückt* (Mit dem Rabattcode “bioveganbestellen” erhältst du 10 % Rabatt): Dafür stehen Stelios und Efi Kotròtsis aus Koryfasio in der Region Kalamata im Südwesten der Peloponnes. Hier findest du noch uraltes Kulturland. So stehen auch in den Olivenhainen von Stelios und Efi noch Bäume, deren Wurzelstock mehrere Tausend Jahre alt ist.

Was macht dieses Olivenöl nun so besonders?

  • Die erste Güteklasse: extra nativ, kalt extrahiert (oftmals auch “kaltgepresst” bezeichnet) (unter 28 Grad) und ausschließlich im mechanischen Verfahren gewonnen.
  • Aus biozyklisch-veganem Anbau: bedeutet Förderung der Artenvielfalt und minimale Bodenbearbeitung. Pressrückstände werden als Kompost verwendet.
  • Eigene Olivenpresse und Abfüllanlage vor Ort und Einzelerzeugerabfüllung aus sortenreinen Koroneiki Oliven.
  • Faire Preise für den Erzeuger durch direkten Handel.
  • Vogelfreundliche Ernte von Hand / handgepflückte Oliven.

Das Olivenöl wird als mild, mittelfruchtig, leicht bitter und scharf im Geschmack bezeichnet. Es eignet sich hervorragend für Rohkost und Salate, aber auch zum Dünsten von Gemüse. Pur auf Brot oder mit Tomate ist es besonders köstlich. Den besonderen Geschmack belegen auch mehrere hohe Platzierungen beim Olive Oil Award der BioFach, bei dem Besucher und eine Fachjury jährlich mehr als 70 verschiedene Bio-Olivenöle testen und beurteilen.

Teste jetzt das biozyklisch-veganes Olivenöl – extra nativ*! (Mit dem Rabattcode “bioveganbestellen” erhältst du 10 % Rabatt)

Santana-BIO_Oliven-l_149-021-K-600KcoFf0rPyN2nT

Du möchtest mehr über Oliven und Olivenöl erfahren? Hier sind einige unserer beliebtesten Beiträge:

22-K-700

6-K-700

4-K-700

7-K-700

21-K-700

23-K-700

24-K-700

25-K-700

 

Anbieterverzeichnis: Sortenreines Athinio Bio-Olivenöl aus Griechenland von Lakudia


Sortenreines Athinio Bio-Olivenöl aus Griechenland von Lakudia

Über den Onlineshop Lakudia, mit seinem sortenreinen Athinio Bio-Olivenöl aus Griechenland

Seit 1999 produziert Geschäftsführer Andreas Knauß sortenreines Bio-Olivenöl auf seinem Olivenhain in Griechenland.

Das Besondere an den Produkten von Olivario ist:

Mehrfach wurde das Lakudia Olivenöl vom Olivenölführer „FLOS OLEI“ als eines der besten griechischen Olivenöle ausgezeichnet. Neben dem konventionellen Olivenöl, welches auf dem eigenen Olivenhain und von Partnern produziert wird, gibt es auch ein Bio-Olivenöl, dessen Qualität unter anderem mit einem Award beim OliveOil Award der BioFach 2016 bestätigt wurde.

Sortenreines, prämiertes Bio-Olivenöl aus Lakonien (Griechenland)

Neben Essig, Oliven und Tapenaden liegt der Fokus des Onlineshops auf dem sortenreinen Olivenöl der Athinio Olive. Dieses gibt es auch in Bio-Qualität. Mit einem runden, überzeugendem Aroma und Noten von unreifen Tomaten, Bananen, Apfel sowie Basilikum, Minze, Chicorée und Sellerie, ist es ein Olivenöl mit klarer Bitterkeit und Schärfe, die sich aber nicht in den Vordergrund stellt.

Das Olivenöl passt gut zu Salaten, gefüllten Tomaten, Gemüsesuppe oder schlicht zu Tomatensauce.

Über uns – Lakudia Onlineshop

Bei Lakudia wird, neben dem Augenmerkt auf ein Olivenöl höchster Güteklasse, großer Wert auf Nachhaltigkeitsmaßnahmen in der Produktion und im Handel gelegt. So sind die Verpackungen recycelbar, Transportgewicht wird durch Dosen aus Weißblech anstatt Glas minimiert und der Baumschnitt wird an die Schafe im Olivenhain verfüttert bzw. als Brennholz verwendet. 

LAKUDIA GmbH

Margarete-Steiff-Str. 29

73457 Essingen

Telefon: 07365 85841 – 0

info@lakudia.de

» Zur Webseite von Lakudia

» Zum Anbieterverzeichnis

Biozyklisch-veganer Olivenanbau: Was ihn so besonders macht


Als ein wichtiger Bestandteil der Kulturlandschaft im Mittelmeerraum liefern Olivenhaine schmackhafte Oliven und wertvolles Olivenöl. Der ökologische Olivenanbau hilft, diese naturnahen Ökosysteme zu erhalten, indem auf Mineraldünger, chemisch-synthetische Pestizide und Herbizide verzichtet und stattdessen auf organischen Dünger gesetzt wird. Wo in Gebieten konventioneller Bewirtschaftung viele ökologische Probleme wie die Verschmutzung von Oberflächengewässern und ein Verlust an Artenvielfalt durch den Einsatz von Giften und durch einen hohen Grad an Mechanisierung und Intensivierung entstehen, fördert der Bio-Olivenanbau den Aufbau von Humus und schont Insekten sowie Gewässer.

*Partnerlink: Dieser Beitrag enthält Werbelinks. Wenn du über einen so markierten Link Produkte bestellst, erhalten wir von unserem Partnerunternehmen dafür eine Provision. Für dich ergeben sich dadurch jedoch keine weiteren Kosten!

Der biozyklisch-vegane Olivenanbau ist eine ganz spezielle Form des Bio-Olivenanbaus, die über die Anforderungen der EU-Öko-Verordnung in einigen Aspekten weit hinaus geht.
In unserem Partnershop findest du handwerklich produziertes Olivenöl aus biozyklisch-veganem Anbau* (Mit dem Rabattcode “bioveganbestellen” erhältst du 10 % Rabatt).

Herkömmlicher Bio-Olivenanbau und die Düngefrage

Die Düngung in ökologisch bewirtschafteten Olivenhainen erfolgt nicht mit Nährsalzen, wie im konventionellen Anbau, sondern organisch. Dadurch wird Humus im Oberboden aufgebaut, was den Boden fruchtbarer macht. Dass die Oliven mit rein pflanzlichem Material gedüngt werden, gewährleistet jedoch einzig das Gütesiegel „Biozyklisch-Veganer Anbau“, welches Betriebe nutzen, die kontrolliert nach den „Biozyklisch-Veganen Richtlinien“ wirtschaften. 

 Gütesiegel biozyklisch-veganer Anbau

Während herkömmliche Bio-Olivenhaine mit Mist, Hühnertrockenkot oder kompostiertem Rinderdung in Pelletform gedüngt werden können, verbietet der Biozyklisch-Vegane Anbau jeglichen Einsatz tierischen Düngers. Doch wie düngen dann biozyklisch-vegane Olivenbauern und -bäuerinnen eigentlich und wofür steht überhaupt der Begriff „biozyklisch-vegan“?

Biozy…-was?

Der Begriff „biozyklisch“ leitet sich ab von „bios“ (gr. = Leben) und „kyklos“ (gr. = Kreislauf). „Biozyklisch-vegan“ meint also, sich beim Anbau von Lebensmitteln den natürlichen Lebenskreisläufen anzunähern und möglichst enge, rein pflanzliche Stoffkreisläufe zu bilden. Tierischer Dünger aller Art und kommerzielle Tierhaltungsformen sind hier tabu! Des Weiteren wird besonderer Wert auf die Förderung der Artenvielfalt und das Schaffen von Lebensräumen für Wildtiere gelegt. Mehr und mehr Betriebe wirtschaften biozyklisch-vegan und entscheiden sich für einen sehr konsequenten Weg des ökologischen Landbaus. So auch viele Olivenölerzeuger*innen.

Im Folgenden möchte ich die wichtigsten Aspekte der Biozyklisch-Veganen Richtlinien für den Olivenanbau und die Unterschiede zum herkömmlichen Bio-Olivenanbau aufzeigen:

Nährstoffkreisläufe konsequent geschlossen

Während in Bio-Olivenhainen oft auch tierische Düngemittel eingesetzt werden, sind im biozyklisch-veganen Olivenanbau grundsätzlich nur Dünge- und Betriebsmittel pflanzlichen Ursprungs erlaubt. Dies ist DAS Unterscheidungskriterium. Besonders ist auch, dass die Nebenprodukte der biozyklisch-veganen Olivenölgewinnung (wie Fruchtfleisch, Olivenkerne und -blätter) anschließend kompostiert und als Oliventresterkompost zur Düngung der Olivenbäume und zur Bodenverbesserung wieder auf den Hain zurückgeführt werden müssen.

Pressrückstände wie Olivenblätter und -kerne werden kompostiert und dann auf den Hain zurückgeführt

Diese äußerst effiziente Schließung von Stoffkreisläufen erfolgt mindestens alle zwei Jahre. Wenn Olivenproduzent*innen nicht selbst die Möglichkeit haben, zu kompostieren, dürfen sie den Kompost auch zukaufen – sofern er aus Oliventrester der Region gewonnen und rein pflanzlich ist!

Wenn Bäume im biozyklisch-veganen Olivenhain geschnitten werden oder das Gras zwischen den Bäumen gemäht wird, so bleiben diese organischen Reste stets vor Ort und werden ebenfalls zurück in den Nährstoffkreislauf geführt. Dies fördert nicht nur das Bodenleben: Eine dicke Mulchschicht aus Wildkräutern und -blumen sowie Grasschnitt um die Bäume herum, schützt den Boden vor Austrocknung und stellt den Olivenbäumen langfristig wieder Nährstoffe zur Verfügung.

 IMG_7327-K-700

Zweige werden kleingehäckselt oder verbrannt und als Holzschnitzel bzw. -asche verteilt. So werden biozyklisch-vegane Olivenhaine zu sich selbst erhaltenden fruchtbaren Systemen!

Bodenbearbeitungsmaßnahmen, wie z.B. das Fräsen, werden seltener und wenn, dann nicht unmittelbar um die Baumscheibe herum vorgenommen, sodass die Wurzeln der Bäume nicht beschädigt werden. Es entstehen natürliche Lebenskreisläufe, vom gesunden Boden, zur gesunden Pflanze bis zum gesunden Menschen!

Auch die wilden Tiere schützen

Biozyklisch-veganer Anbau vermeidet nicht nur jegliche Nutzung von Tieren und deren Exkremente, sondern denkt auch wilde Tiere konsequent mit. Selbst ökologische Schädlingsbekämpfungsmittel, wie z.B. Pyrethrum, sind daher nicht vorgesehen und dürfen nur in speziellen Ausnahmen verwendet werden. Es werden stattdessen Mittel wie Naturalis, ein Pilz-Extrakt, bevorzugt, welche sich nicht auf andere als die Schadinsekten (wie die Olivenfruchtfliege) auswirken. 

Im Ökolandbau kommen gegen die Olivenfruchtfliege, die große Schäden verursachen kann, in der Regel Klebefallen mit Pheromonen zum Einsatz. Diese werden in die Bäume gehängt und senden Lockstoffe aus, mit denen sie die Olivenfliege anziehen und sie so daran hindern, ihre Eier in die Oliven zu legen. Im biozyklisch-veganen Anbau dürfen nur solche Fallen mit einer grün bis olivgrünen Färbung genutzt werden, damit andere (Bestäuber-) Insekten wie Bienen, die auf Farben reagieren, nicht mit-angezogen werden. Sie sind wichtige Nützlinge, die unbedingt gefördert werden müssen, so der Grundgedanke des vorbeugenden Pflanzenschutzes.

Der Förderung der Biodiversität kommt im biozyklisch-veganen Anbau ganz allgemein eine große Bedeutung zu. Zweimal in zehn Jahren müssen alle Eingriffe (wie Mahd oder Formen der Bodenbearbeitung) in biozyklisch-veganen Olivenhainen unterbleiben, bis alle Wildblumen, Kräuter und Gräser, die unter bzw. zwischen den Bäumen wachsen, ausgesamt haben. Denn: Vielfalt ist Leben und macht das Ökosystem stabiler und resilienter!

IMG_7501-K-2000

Vor der Betriebskontrolle, die von einer unabhängigen Kontrollstelle durchgeführt wird, muss sich ein potenziell biozyklisch-vegan wirtschaftender Betrieb der Erhebung des sogenannten Biozyklischen Betriebsindexes unterziehen. Dabei wird die ökologische Vernetztheit eines Olivenhaines mit seiner angrenzenden Umgebung ermittelt und festgestellt, wie gut der Betrieb durch Maßnahmen zur Förderung der Artenvielfalt das natürliche Selbstheilungspotenzial im Agro-Ökosystem anregt und z.B. Nützlingshabitate zur Verfügung stellt. Es soll, neben der Schaffung einer Pufferzone hin zum oftmals konventionell bewirtschafteten angrenzenden Olivenhain, z.B. dafür gesorgt werden, dass pro 1000 m2 eine andere Baumart mit anderer Wuchshöhe als die Olivenbäume im Ökosystem vorzufinden ist oder auch Sitzhilfen vorhanden sind, um Vögel anzuziehen. Diese leisten einen wichtigen Beitrag zur Populationskontrolle von Schadinsekten.

Der biozyklisch-vegane Anbau sieht grundsätzlich eine Ernte der Oliven von Hand oder mit dem Rüttler (in Ausnahmefällen auch maschinell, aber am Tag!) vor. Eine Maschinenernte bei Nacht, die deshalb durchgeführt wird, weil das Aroma der Oliven dann am besten ist und die viele Singvögel in den Tod reißt, während sie in den Bäumen ausharren, ist hier – gemäß dem Grundsatz der Vermeidung jeglichen Tierleids – verboten!

Wertvolle Oliven liefern wertvolles Öl* (Mit dem Rabattcode “bioveganbestellen” erhältst du 10 % Rabatt) 

Wie bei allen nicht maschinellen Ernteverfahren in Handarbeit weisen biozyklisch-vegan erzeugte Oliven höchste Qualität auf und es entsteht ein qualitativ hochwertiges Olivenöl* (Mit dem Rabattcode “bioveganbestellen” erhältst du 10 % Rabatt)

 Depositphotos_20441735_XL-K-1600-K-700

Biozyklisch-vegane Oliven werden wie fast alle Bio-Oliven nur in Ölpressen mit umweltfreundlicher Presstechnologie verarbeitet, welche die ursprüngliche Qualität der Ernte gewährleistet. Die Verkleinerung der Oliven und die daran anschließende mechanische Pressung des Olivenöls darf nur auf Anlagen passieren, die nach dem sogenannten Zwei-Phasen-Zentrifugalverfahren arbeiten, sodass ein extra natives Öl mit einem Säuregehalt von maximal 0,8 % entsteht.

Außerdem darf die Temperatur der Maische oder des gepressten Öls während des gesamten Verarbeitungsvorgangs 28 °C nicht übersteigen. So entsteht ein roh-veganes Endprodukt, welches sehr wertvoll an Inhaltsstoffen ist und bleibt: kalt extrahiertes (oftmals auch “kaltgepresst” bezeichnet) biozyklisch-veganes Olivenöl erster Güteklasse! Dieses Geschmackserlebnis möchten Sie gerne probieren? In unserem Partnershop finden Sie Olivenöle erster Güteklasse aus biozyklisch-veganem Anbau* (Mit dem Rabattcode “bioveganbestellen” erhältst du 10 % Rabatt)!

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!

Wie bei anderen Bioverbänden auch, lassen sich biozyklisch-vegane Erzeuger*innen einmal jährlich von einer privatwirtschaftlichen, unabhängigen Kontrollstelle kontrollieren und zertifizieren. Das Biozyklisch-Vegane Gütesiegel lässt Verbraucher*innen sicher sein, dass die oben beschriebenen Anbauprinzipien angewendet und gänzlich auf tierische Düngemittel verzichtet wurde.

Der biozyklisch-vegane Anbau ist geschützt: Die internationale ideelle Adolf-Hoops-Gesellschaft mbH hat die Zeichenrechte inne und unterstützt die jeweiligen Förderorganisationen der Länder, wie etwa den Förderkreis Biozyklisch-Veganer Anbau e.V. im deutschsprachigen Raum.

Jetzt-Oliven-l-bestellen-und-den-biozyklisch-veganen-Anbau-f-rdern-K-800

Quellen:

https://biozyklisch-vegan.org/richtlinien-2/
https://www.biocyclic-network.net/
https://de.wikipedia.org/wiki/Oliven%C3%B6l#Pressung

Anbieterverzeichnis: Sortenreines Koroneiki Bio-Olivenöl aus Griechenland von direct&friendly


Anbieterverzeichnis: Sortenreines Koroneiki Bio-Olivenöl aus Griechenland von direct&friendly

Über den Onlineshop direct&friendly, mit Bio-Olivenölen aus Griechenland

Im Onlineshop finden sich verschiedene, Bio-Olivenöle aus Griechenland. Neben sortenreinen Koroneiki-Olivenölen gibt es auch verschiedene aromatisierte Olivenöle.

*Partnerlink: Dieser Beitrag enthält Werbelinks. Wenn du über einen so markierten Link Produkte bestellst, erhalten wir von unserem Partnerunternehmen dafür eine Provision. Für dich ergeben sich dadurch jedoch keine weiteren Kosten!

Das Besondere an den Produkten von direct&friendly ist:

Die Olivenöle von direct&friendly werden traditionell hergestellt, und sind in biologischer und naturbelassener Qualität. Um die hohe Qualität der Olivenöle zu bewahren, werden diese in dunkles Glas oder Kanister abgefüllt, damit Licht und Sauerstoff nicht in das Olivenöl eindringen können. Dadurch bleibt Frische und sein Geschmack erhalten bleiben. Die Olivenöle stammen größtenteils von kleinen Olivenbauern in der Mani-Region in Griechenland und jedes Olivenöl hat seinen eigenen einzigartigen Geschmack und sein eigenes Aroma. Die Öle sind zudem ungefiltert, wodurch sie cremig schmecken und voller wertvoller Antioxidantien sind. Zusätzlich werden einige der Olivenöle mit reinen, natürlichen Inhaltsstoffen angereichert, wie z.B. Orangenöl, Zitronenöl, Chili oder Oregano, um einzigartige Geschmacksrichtungen und Aromen zu erzeugen. All diese Elemente vereinen sich zu einem wirklich besonderen Produkt.

Sortenreines Koroneiki Bio-Olivenöl aus Griechenland

Im Onlineshop findet sich mehrere sortenreine Koroneiki Olivenölen. Die Aromen reichen dabei von sanft-mild bis fruchtig, intensiv-grasig, mit scharfem Abgang.

Das milde Bio-Olivenöl*: Dieses griechische Bio-Olivenöl extra nativ ist die perfekte Wahl für diejenigen, die ein milderes Olivenöl suchen oder gerade erst damit beginnen, das einzigartige Aroma von Olivenöl zu entdecken. Das Olivenöl wird nur aus der Koroneiki-Olive hergestellt. Dieser Allrounder unter den Olivenölen eignet sich hervorragend zum Kochen, Dünsten, Backen, Marinieren und sogar Braten bis 180°C.

“Das Grüne“ Bio-Olivenöl*, ungefiltert, naturtrüb: Griechisches Bio-Olivenöl extra nativ aus noch grünen, unreifen Koroneiki-Olive. Es wird sortenrein aus Koroneiki-Oliven hergestellt, die im Oktober und November geerntet werden, um das frischeste und schmackhafteste Produkt zu gewährleisten. Im Geschmack fruchtig und intensiv grasig mit einem scharfen Abgang. Er ist unfiltriert und naturtrüb und eignet sich daher bestens für kalte Speisen wie Salate, zur abschließenden Verfeinerung oder einfach mit etwas Brot zum Dippen.

Das naturtrübe Bio-Olivenöl aus reiferen Oliven*: Das Öl ist, wie “Das Grüne” unfiltriert und naturtrüb, wird jedoch aus reiferen Oliven gepresst und besitzt eine etwas weniger fruchtige, jedoch intensive Note mit einem ausgewogenen, scharfen Abgang. Es eignet sich bestens für kalte Speisen und Salate.

Das Pizza&Pasta Bio-Öl*: Das griechische, gewürzte Bio-Olivenöl „Pizza&Pasta“ ist eine ausgezeichnete Wahl für alle, die ihren Gerichten etwas Geschmack und eine einzigartige Note verleihen möchten. Dieses hochwertige Olivenöl wird aus griechischen Bio-Oliven hergestellt, die kalt extrahiert und anschließend mit einer einzigartigen Mischung aus Kräutern und Gewürzen gewürzt werden. Dieses Olivenöl eignet sich perfekt als Zugabe zu Pizza- und Pastagerichten sowie Antipasti und Grillgerichten. Es hat eine intensive Farbe und einen intensiven Geschmack, der direkt von den Tomaten kommt. Es eignet sich auch hervorragend zum Dippen mit frischem Brot und Frischkäse. Außerdem enthält dieses Produkt keine künstlichen Farb- oder Aromastoffe.

Das Bio-Olivenöl mit 100 % natürlichem Zitronenöl*: Dieses griechische Bio-Olivenöl mit Zitrone ist ein hochwertiges Naturprodukt, das sich perfekt zum Würzen von Salaten, Grill- und Auflaufgerichten sowie für Marinaden eignet. Das Zitronenöl wird durch kalt extrahieren der reifen Fruchtschalen der vollreifen Bio-Zitronen gewonnen. Es ergänzt das milde, extra natives Bio-Olivenöl harmonisch zu einer ausgewogenen, fruchtigen Komposition mit feiner Zitrusnote. Es kann auch zum Backen verwendet werden.

Durch die Auswahl der verschiedenen Öle eignen sich diese perfekt zum Kochen, Dünsten und Backen. Genauso wie zum Marinieren von Gegrilltem und zum Braten bis 180 °C, aber auch für Salate und zum Verfeinern genauso wie einfach pur, mit etwas Brot zum Dippen!

direct&friendly

Über uns – direct&friendly Onlineshop

Das Unternehmen direct&friendly ist ein kleines Familienunternehmen, das von zwei leidenschaftlichen Menschen gegründet wurde, die die Liebe zu natürlichen, unbehandelten Lebensmitteln teilen. Sie beziehen ihre Produkte möglichst direkt von Bio-Erzeuger*innen und -Kooperativen, wobei der Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und fairen Preisen liegt. Sie sind stolz darauf, den „Entstehungsprozess“ ihrer Produkte miterleben zu können, um sicherzustellen, dass Kund*innen Waren von höchster Qualität erhalten. Das Unternehmen ist im Laufe der Jahre gewachsen und verfügt nun über eine größere Produktionsstätte und ein Team von motivierten und fleißigen Mitarbeitern. Mit ihrem Engagement und Enthusiasmus bietet direct&friendly seinen Kunden weiterhin hervorragende Produkte zu einem erschwinglichen Preis.

CityLoope GmbH

direct&friendly Bio Produkte

Max-Eyth-Str. 3

72379 Hechingen

Telefon: +49 (0)7471 617 555

info@direct-friendly.de

» Zur Webseite von direct&friendly*

» Zum Anbieterverzeichnis

Getrocknete Kräuter von bio-veganen Bauernhöfen kaufen


Kräuter sind aus unserer Küche nicht mehr wegzudenken. Ob frisch oder getrocknet: Ihr Aroma, ihr Geschmack und ihre vielfältigen gesundheitsfördernden Eigenschaften machen sie praktisch unverzichtbar. Heute stellen wir dir drei der beliebtesten und gesundheitlich wertvollen Kräuter vor und zeigen dir, wofür wir griechischen Bergtee, Oregano und Thymian am liebsten verwenden. 

Viele unserer Webseitenbesucher*innen leben vegan und möchten jegliche Form von Tierausbeutung vermeiden. Daher ist es gut zu wissen, dass die genannten Kräuter von Adam Herbs alle aus bio-veganen Betrieben in Griechenland stammen. Sie werden in kleinbäuerlicher Landwirtschaft produziert, die ohne Tierhaltung und ohne tierischen Dünger auskommt. Davon profitieren Mensch und Natur!

*Partnerlink: Wenn du über einen so markierten Link Produkte bestellst, erhalten wir von unserem Partnerunternehmen dafür eine Provision. Für dich ergeben sich dadurch jedoch keine weiteren Kosten!

So schmecken Bio-Kräuter aus nachhaltiger, veganer Landwirtschaft

Wer liebt nicht das mediterrane Klima in Griechenland? Trockene und heiße Sommer mit Sonne satt und die Winter mild. Kein Wunder, dass hier eine vielfältige Vegetation gedeiht. 

Unsere Bio-Kräuter haben aufgrund dieses Klimas ein besonders intensives Aroma. Durch den Verzicht auf chemisch-synthetische oder tierische Düngemittel und Ackergifte wie Pestizide kann sich der unverfälscht natürliche Geschmack der Kräuter bilden. Sie werden sorgsam von Hand geerntet. Auch nach dem Trocknen behalten sie ihre wirkungsvollen Inhaltsstoffe. Ob zur Verfeinerung von Gemüsegerichten, Salaten oder Suppen: Die Verwendungsmöglichkeiten sind riesig.

Klassischerweise werden viele auch als altbewährtes Heilmittel verwendet. Aufgrund der Verordnung (EG) Nr. 1924/2006 dürfen wir an dieser Stelle jedoch keine gesundheitsbezogenen Angaben zu unseren Gewürzen machen. Bitte recherchiere selbst, welche Wirkungen Kräuter auf unsere Gesundheit haben.

Der griechische Bergtee, Oregano und Thymian, auf den wir hier verweisen, kommt von bio-veganen Bauernhöfen aus Griechenland. Die Bio-Kräuter sind ohne Gülle oder Schlachtabfälle, wie z.B. Hornmehl erzeugt! Die bio-vegane Landwirtschaft kommt ohne Tierhaltung oder weitere tierische Betriebsmittel aus. Vielmehr fördert sie die Artenvielfalt und sorgt für regionale Wertschöpfung und Schonung der Böden. Gleichzeitig trägt sie zur Reduzierung der Co2-Emissionen bei.

Griechischer Bergtee, Oregano und Thymian aus bio-veganem Landbau kaufen 

Adam-Herbs-Oregano

Oregano ist das wohl bekannteste Gewürz aus der griechischen Küche. Sein Aroma ist intensiv und verstärkt nach dem Trocknen – im Gegensatz zu anderen Kräutern –  noch sein Aroma. Genauso kann er ohne Einbuße des Aromas mitgekocht bzw. gegart werden.

Oregano findet sich besonders häufig in mediterranen Gerichten. Er harmoniert perfekt mit fruchtigen Tomaten. Viele denken jetzt an Pizza und Nudelgerichte mit Tomatensoße. Aber auch Eierspeisen, wie Bauernfrühstück oder Omelett profitieren von dem intensiven Aroma des Oregano. Probier dieses vielfältige Gewürz auch mal in deiner Kartoffelsuppe oder in Kartoffelgratin. Aber auch Gemüse und Salat, z. B. mit Gurken oder Zucchini verleiht er eine würzige Note.

Thymian ist eine aromatische Pflanze mit starken ätherischen Ölen. Diese sind für den frischen, leicht bitteren Geschmack und würzigen Duft verantwortlich. Deshalb verleiht Thymian auch einer Vielzahl von vegetarischen Gerichten erst den richtigen „Pepp“. Besonders gut verträgt er sich mit Auberginen, Kartoffeln, Oliven, Tomaten oder Zucchini. Soßen aller Art bekommen ein unvergleichliches Aroma.

Thymian kann man auch als Tee trinken: Verwende dazu einen Teelöffel Thymian auf einen viertel Liter kochendes Wasser. 10 Minuten ziehen lassen, dann abseihen.

Der griechische Bergtee:  Stammt – wie der Name bereits verrät – aus den griechischen Bergen. So einzigartig wie die Natur ist auch sein Geschmack: herb und wild. Er schmeckt heiß oder kalt gleichermaßen köstlich. Genießer trinken ihn mit etwas Zitrone oder Zimt. Um die Aromen optimal freizusetzen, sollte der Bergtee ca. 5 Minuten in abgekochtem Wasser ziehen.

Eine tierleidfreie Entscheidung: Bio-Kräuter aus viehloser Landwirtschaft getrocknet bestellen

 Adam-Herbs-dif-1