Letzter Versandtag vor Weihnachten: 20.12.2020.
Kein Versand vom 21.12.-06.01.2021 (Betriebsurlaub). Bestellungen aus dieser Zeit werden anschließend versandt.
Bestellungen, die bis zum 16. Dezember (23:59) Uhr bezahlt sind, werden noch bis Weihnachten ausgeliefert.
Italien zeichnet sich weltweit durch die größte Vielfalt an Olivensorten aus: Rund 500 verschiedene Olivensorten werden dort, meist regional, angebaut. Einige Olivensorten eignen sich eher für die Gewinnung von Olivenöl, andere als Tafeloliven, und wieder andere können für beides gut verwendet werden. Welche Olivensorten besonders beliebt sind, und wofür sie sich am besten eignen, erfährst du in diesem Beitrag.
Was ist Antipasti? Antipasti ist italienisch und bedeutet soviel wie “vor der Mahlzeit”. Es ist somit das italienische Wort für “Vorspeisen”. Unter Antipasti versteht sich eine Auswahl verschiedener kalter Vorspeisen. Traditionelle italienische Antipasti enthält oft Käse und Wurst, das ist für Veganer*innen natürlich keine Option! Wie Antipasti vegan funktioniert, erfährst du in diesem Beitrag.
In diesem Beitrag berichten wir über eine Studie aus Italien von 2014. Darin geht es um die Auswirkungen von nächtlicher Ernte auf die Qualität von Olivenöl. Die Bestimmung der Qualität eines extra nativen Olivenöls hängt nämlich nicht nur mit der genutzten Olivensorte zusammen, sondern auch mit Faktoren wie Säuregehalt und Temperatur. Und die niedrigere Temperatur bei Nacht ist ein ausschlaggebender Punkt für die Ernte bei Nacht. Doch die nächtliche Ernte bringt auch Probleme mit sich. Mehr dazu liest du im Blogbeitrag.
Die traditionelle Olivenernte von Hand ist heutzutage nicht mehr weit verbreitet und ein Alleinstellungsmerkmal für kleinbäuerliche Erzeuger von Oliven und Olivenölen. Wir berichten heute über ein Olivenöl, das 100 % aus handgepflückten Oliven besteht und damit etwas ganz Besonderes darstellt.
Im Interview mit Astrid Gambino, Inhaberin der ersten biozyklisch-veganen Olivenfarm Italiens. Fragen zur Ernte von Hand, der Motivation und zum biozyklsichen Anbau.
Der biozyklisch-vegane Olivenanbau ist eine ganz spezielle Form des Bio-Olivenanbaus, die über die Anforderungen der EU-Öko-Verordnung in einigen Aspekten weit hinaus geht. In diesem Artikel erfährst du im Detail, was ihn so besonders macht.
Astrid Gambino, die Erzeugerin des Proverbio Olivenöls, liebt das milde Klima auf den Hügeln von Selinunte und den Geschmack der dort wachsenden Olivensorte “Nocellara del Belice”. Seit Dezember 2020 ist die Società Agricola Proverbio s.r.l. biozyklisch-vegan zertifiziert, ab sofort ist das extra native Olivenöl der Linie Oro von Proverbio auch in Deutschland im Onlineshop Bio-Vegan-Bestellen erhältlich.
FAO GIAHS bezeichnet besonders schützenswerte Agrarlandschaften. Du möchtest wissen, was dieses Siegel konkret für den Olivenanbau bedeutet? Dieser Artikel klärt deine Fragen rund um die Kriterien für die Anerkennung als FAO GIAHS Region, zeigt dir, welche Regionen diese Bezeichnung führen dürfen und was es für Alternativen zum Siegel gibt.
Die Qualität von Olivenöl ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Dazu zählen u. a. die Olivensorten und der Reifegrad, also der Zeitpunkt der Ernte. Welchen großen Einfluss die Erntemethode auf die gewünschte Qualität des Olivenöls, auf unsere Umwelt und auf Vögel hat, möchten wir dir in diesem Beitrag zeigen.