Letzter Versandtag vor Weihnachten: 20.12.2020.
Kein Versand vom 21.12.-06.01.2021 (Betriebsurlaub). Bestellungen aus dieser Zeit werden anschließend versandt.
Bestellungen, die bis zum 16. Dezember (23:59) Uhr bezahlt sind, werden noch bis Weihnachten ausgeliefert.

Wir haben unseren Shop geschlossen und leiten dich auf einen unserer Partner weiter.
Vielen Dank für deine Treue!

Die Erzeuger sind einer der Bio-Pioniere Griechenlands und seit 1996 biozertifiziert. Da sich die Erzeuger vegan ernähren, legen sie bei der Pflege der Bäume Wert auf entsprechende Düngung. Der Dünger stammt aus einer Kompostproduktion, die ohne tierische Abfälle, nur mit organischen Mitteln arbeitet (bio-vegane Landwirtschaft).
In seinem Onlineshop vertreibt Claas Wandrey nur ein Bio Olivenöl: das sortenreine Koroneiki aus der Olivenregion Kalamata in Griechenland.

Mehrfach wurde das Lakudia Olivenöl vom Olivenölführer “FLOS OLEI” als eines der besten griechischen Olivenöle ausgezeichnet. Neben dem konventionellen Olivenöl, welches auf dem eigenen Olivenhain und von Partnern produziert wird, gibt es auch ein Bio-Olivenöl, dessen Qualität unter anderem mit einem Award beim OliveOil Award der BioFach 2016 bestätigt wurde.
Die Chalkidiki Olive wird fast ausschließlich auf der gleichnamigen Halbinsel im Osten Griechenlands angebaut. Die wichtigste Kulturpflanze dieser Region ist der für Griechenland typische Olivenbaum. Geerntet werden die Oliven vom Oktober bis Dezember und dann meist zu Öl, aber auch als Tafelolive, verarbeitet und exportiert. Mit fortgeschrittener Reifung der Oliven ändert sich die Farbe von hellgrün bis grüngelb bis Hellrot-Schwarz in der Vollreife.
Die Konservolia Olive, auch Amfissa Olive genannt, ist eine der am meisten verbreiteten Tafelolivensorten Griechenlands. Sie wird hauptsächlich in Zentralgriechenland angebaut sowie in der Region Epirus, aber auch auf den griechischen Inseln.
Trockene, warme Sommer und milde Winter: das mediterrane Wohlfühlklima auf der Peloponnes im Westen Griechenlands ist der Garant für prächtige Olivenhaine mit köstlichen Früchten. Die Olivensorte Patrini kommt nur in der Region um Patras vor und zeichnet sich durch einen milderen Geschmack aus als bspw. die in Griechenland beliebte Koroneiki Oliven.
Kalamata Oliven sind auch unter dem Namen “Kalamon” bekannt und werden in Kalamata in der Region Messenien auf der griechischen Halbinsel Peloponnes angebaut. Bei dieser Olivensorte handelt es sich um eine von der Europäischen Union geschützte Ursprungsbezeichnung (g.U. Kalamata). Daher dürfen sich nur Kalamon Oliven aus Messenien auch “Kalamata Oliven” nennen.
Das erntefrische Koroneiki Olivenöl aus biozyklisch-veganem Anbau in Griechenland ist da und überzeugt mit Top-Frische, höchster Qualität und einzigartigem Geschmack. Die Oliven stammen aus dem aktuellen Erntejahr 21/22, wurden per Hand bzw. mit Ernterechen geerntet, in eigener Ölmühle vor Ort kalt extrahiert und direkt ohne Umwege importiert. Für mehr Genuss, Nachhaltigkeit & fairen Handel! Ein solches Olivenöl findet sich in keinem Supermarkt oder Bioladen - extra nativ, extra frisch, extra exklusiv.
Spricht man über Olivenöl aus Griechenland, so steht vor allem eine Olivensorte im Rampenlicht: die Koroneiki Olive, auch bekannt als „Königin“ unter den griechischen Olivensorten! Und das zu Recht, denn sie ist die wichtigste und auch meist kultivierte Olivensorte für griechisches Olivenöl: Etwa 80 % aller in Griechenland angebauten Öl-Oliven gehören zur Koroneiki Sorte. Was Koroneiki Oliven & Olivenöl so besonders macht, das erfährst du in diesem Beitrag.
Die traditionelle Olivenernte von Hand ist heutzutage nicht mehr weit verbreitet und ein Alleinstellungsmerkmal für kleinbäuerliche Erzeuger von Oliven und Olivenölen. Wir berichten heute über ein Olivenöl, das 100 % aus handgepflückten Oliven besteht und damit etwas ganz Besonderes darstellt.
Damit du dein Olivenöl jederzeit und reichlich genießen kannst, bieten wir unser biozyklisch-veganes Olivenöl auch im praktischen 3 Liter Kanister an. Damit profitierst du gleich mehrfach, besonders jedoch vom großen Preisvorteil gegenüber dem Kauf von den kleineren Flaschen. Das liegt daran, dass die Erzeuger weniger Arbeitszeit für das Abfüllen und Etikettieren der Flaschen benötigen. Wir erhalten das Olivenöl günstiger und geben diese Ersparnis direkt an dich weiter!
Der biozyklisch-vegane Olivenanbau ist eine ganz spezielle Form des Bio-Olivenanbaus, die über die Anforderungen der EU-Öko-Verordnung in einigen Aspekten weit hinaus geht. In diesem Artikel erfährst du im Detail, was ihn so besonders macht.
Übersetzung der Podcast-Episode des Pacific Root Magazine: In dieser Folge sprechen wir mit Dr. agr. Johannes Eisenbach vom Panhellenischen Biozyklisch-veganen Netzwerk, das den Biozyklisch-veganen Standard formuliert hat, Prinzipien einer nachhaltigen, kreislauforientierten & veganen Form des ökologischen Landbaus - ein wirklich revolutionärer Ansatz der Landwirtschaft mit rein pflanzlicher, organischer Humuserde.
Griechisches Olivenöl ist für seinen besonderen Geschmack bekannt. Das Olivenöl von kleinbäuerlichen Betrieben erhältst du vor allem über den Direktimport nach Deutschland. Damit unterstützt du diese Betriebe mit fairen Preisen, förderst die Artenvielfalt in Olivenhainen und profitierst von hochwertigem, extra nativem Olivenöl.
Der Griechische Bergtee, Oregano und Thymian im Sortiment von Bio-Vegan-Bestellen kommt von bio-veganen Bauernhöfen aus Griechenland. Die Bio-Kräuter sind - wie alle unsere bio-veganen Produkte - ohne Gülle oder Schlachtabfälle, wie z.B. Hornmehl erzeugt! Die bio-vegane Landwirtschaft kommt ohne Tierhaltung oder weitere tierische Betriebsmittel aus. Vielmehr fördert sie die Artenvielfalt und sorgt für regionale Wertschöpfung und Schonung der Böden. Gleichzeitig trägt sie zur Reduzierung der Co2-Emissionen bei.
Die Qualität von Olivenöl ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Dazu zählen u. a. die Olivensorten und der Reifegrad, also der Zeitpunkt der Ernte. Welchen großen Einfluss die Erntemethode auf die gewünschte Qualität des Olivenöls, auf unsere Umwelt und auf Vögel hat, möchten wir dir in diesem Beitrag zeigen.
Zum Glück gibt es auch bei guten Olivenölen nicht nur bittere und scharfe Öle, sondern auch weniger intensive Sorten, die sich besonders für den Einstieg in die Welt des Olivenöls eignen. Lies mehr über das extra milde „Eliki-Olivenöl“ - natürlich extra nativ und bio!
Ob Hobby- oder Spitzenkoch und -köchin: Olivenöl gehört mittlerweile zum “must have” in der Küche. Die meisten benutzen es für Salate oder zum Kochen. Aber kann ich es auch zum Braten oder Backen verwenden? Woran erkenne ich ein gutes Olivenöl und was hat es mit Bezeichnungen Nativ, Extra und Vergine auf sich? Und ist es wirklich so gesund?
Fast alle Speiseöle werden mithilfe von chemischen Lösungsmitteln (Hexan, Leichtbenzin) und hoher Hitzezufuhr (bis zu 240° C) gewonnen. Wusstest du das? Nicht so beim kaltgepressten* Bio-Olivenölen!