Letzter Versandtag vor Weihnachten: 20.12.2020.
Kein Versand vom 21.12.-06.01.2021 (Betriebsurlaub). Bestellungen aus dieser Zeit werden anschließend versandt.
Die traditionelle Olivenernte von Hand ist heutzutage nicht mehr weit verbreitet und ein Alleinstellungsmerkmal für kleinbäuerliche Erzeuger von Oliven und Olivenölen. Wir berichten heute über ein Olivenöl, das 100 % aus handgepflückten Oliven besteht und damit etwas ganz Besonderes darstellt.
Olivenöl ist lecker und vielseitig einsetzbar. Als pflanzliches Öl ist es besonders für Menschen mit veganer Ernährung geeignet. Doch nicht jedes Olivenöl ist auch vegan produziert! Lies im Artikel mehr dazu, wo du Olivenöl “vegan ab Feld” kaufen kannst und warum der Anbau und die Ernte nicht immer vegan ist.
Hochwertiges Olivenöl zu erkennen ist gar nicht so einfach! Wir zeigen dir wie’s geht und führen dich Schritt für Schritt durch die einzelnen Qualitätsstufen, sowie die weiteren Kriterien, wie Preis, Geruch und natürlich Geschmack. Ergänzend dazu erläutern wir noch weitere wichtige Kriterien für die Auswahl des besten Olivenöls, wie Anbau, Farbe und Gütesiegel des Olivenöls.
Olivenöl ist in der mediterranen Küche nicht mehr wegzudenken. Auch bei uns in Deutschland erfreut es sich immer größerer Beliebtheit. Doch viele Verbraucher sind unsicher, ob sie Olivenöl auch zum Braten nutzen können. Diese und weitere Fragen zum Thema Olivenöl und braten beantwortet dieser Blogbeitrag.
Damit du dein Olivenöl jederzeit und reichlich genießen kannst, bieten wir unser biozyklisch-veganes Olivenöl auch im praktischen 3 Liter Kanister an. Damit profitierst du gleich mehrfach, besonders jedoch vom großen Preisvorteil gegenüber dem Kauf von den kleineren Flaschen. Das liegt daran, dass die Erzeuger weniger Arbeitszeit für das Abfüllen und Etikettieren der Flaschen benötigen. Wir erhalten das Olivenöl günstiger und geben diese Ersparnis direkt an dich weiter!
Im Interview mit Astrid Gambino, Inhaberin der ersten biozyklisch-veganen Olivenfarm Italiens. Fragen zur Ernte von Hand, der Motivation und zum biozyklsichen Anbau.
Der biozyklisch-vegane Olivenanbau ist eine ganz spezielle Form des Bio-Olivenanbaus, die über die Anforderungen der EU-Öko-Verordnung in einigen Aspekten weit hinaus geht. In diesem Artikel erfährst du im Detail, was ihn so besonders macht.
Welches Öl oder Fett besitzt die besten Nährwerte? Was macht Olivenöl besonders in seiner Zusammensetzung? Diese Fragen und mehr beantworten wir in diesem Nährwertvergleich für dich. Du erfährst, welche Speisefette und -öle die meisten Kalorien enthalten und welche Fettsäuren in gängigen Fetten und Ölen enthalten sind.
Astrid Gambino, die Erzeugerin des Proverbio Olivenöls, liebt das milde Klima auf den Hügeln von Selinunte und den Geschmack der dort wachsenden Olivensorte “Nocellara del Belice”. Seit Dezember 2020 ist die Società Agricola Proverbio s.r.l. biozyklisch-vegan zertifiziert, ab sofort ist das extra native Olivenöl der Linie Oro von Proverbio auch in Deutschland im Onlineshop Bio-Vegan-Bestellen erhältlich.
Griechisches Olivenöl ist für seinen besonderen Geschmack bekannt. Das Olivenöl von kleinbäuerlichen Betrieben erhältst du vor allem über den Direktimport nach Deutschland. Damit unterstützt du diese Betriebe mit fairen Preisen, förderst die Artenvielfalt in Olivenhainen und profitierst von hochwertigem, extra nativem Olivenöl.
FAO GIAHS bezeichnet besonders schützenswerte Agrarlandschaften. Du möchtest wissen, was dieses Siegel konkret für den Olivenanbau bedeutet? Dieser Artikel klärt deine Fragen rund um die Kriterien für die Anerkennung als FAO GIAHS Region, zeigt dir, welche Regionen diese Bezeichnung führen dürfen und was es für Alternativen zum Siegel gibt.
Im Gegensatz zum konventionellen Olivenanbau dürfen im ökologischen Olivenanbau nur biologische und keine chemisch-synthetischen Unkrautvernichtungs- oder Schädlingsbekämpfungsmittel eingesetzt werden. Hier wird stattdessen auf natürliche Kreisläufe von Spielern und Gegenspielern gesetzt. Zwischen den Reihen sorgt wilder Aufwuchs an Gräsern und Blumen für eine Steigerung der Artenvielfalt und damit für eine Verbesserung des Pflanzenschutzes, da dies natürliche Antagonisten sowie Bestäuber fördert und dadurch die Widerstandskraft des gesamten Agrarökosystems intakt bleibt. Diese und viele weitere Gründe für Bio-Olivenöl liest du in diesem Beitrag!
Jährlich sterben Millionen Vögel bei der nächtlichen Olivenernte. Die Gründe für dieses Vorgehen sind meist ökonomischer Natur. Deshalb schützt Portugal jetzt die Artenvielfalt und verbietet diese grausame Praxis. Du erfährst in diesem Artikel auch, wo du garantiert veganes Olivenöl frei vom Einsatz tierischer Produkte kaufen kannst.
Während grüne Oliven noch recht herb bis bitter schmecken, überzeugen schwarze Oliven mit einem intensiven Aroma und mildem Geschmack. Dabei sind die schwarzen, ausgereiften Oliven gesundheitlich besonders wertvoll. Doch hinter manchen schwarzen Oliven verbergen sich gefärbte grüne Früchte. Warum das so ist und woran man gefärbte Früchte erkennt, wollen wir dir in diesem Beitrag zeigen. Damit du jederzeit die richtige Wahl triffst - für einen unverfälscht guten Geschmack!
Wir zeigen dir Möglichkeiten und Vorteile beim Backen mit Öl und was dabei zu beachten ist. Und wenn dir die Backideen ausgehen, findest du hier Anregungen für einen schmackhaften Kuchen oder herzhaften Teig mit Öl. Viel Spaß beim Ausprobieren!
Häufige Fragen zu Bio-Olivenöl - Was bedeutet bio-vegane Landwirtschaft? Was ist sortenreines Olivenöl? Kann man Olivenöl erhitzen? Im Blogbeitrag kannst du die Antworten jetzt lesen.
Der Bag-in-Box Behälter schützt das Olivenöl optimal vor Licht und Sauerstoff. Das bedeutet, dass auch nach dem Öffnen der Box Qualitätsverluste erst nach mehreren Monaten entsteht. Dazu kommt, dass die Verpackung ein sehr geringes Gewicht und eine gute Ökobilanz aufweist. Praktisch in der Anwendung mit Zapfanlage besteht kaum Gefahr, kostbares Öl zu verschütten. Lies mehr dazu, warum wir die Bag-in-Box-Verpackung so lieben.
Die Qualität von Olivenöl ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Dazu zählen u. a. die Olivensorten und der Reifegrad, also der Zeitpunkt der Ernte. Welchen großen Einfluss die Erntemethode auf die gewünschte Qualität des Olivenöls, auf unsere Umwelt und auf Vögel hat, möchten wir dir in diesem Beitrag zeigen.
Zum Glück gibt es auch bei guten Olivenölen nicht nur bittere und scharfe Öle, sondern auch weniger intensive Sorten, die sich besonders für den Einstieg in die Welt des Olivenöls eignen. Lies mehr über unser extra mildes “Eliki-Olivenöl” - natürlich extra nativ und bio!
Ob Hobby- oder Spitzenkoch und -köchin: Olivenöl gehört mittlerweile zum “must have” in der Küche. Die meisten benutzen es für Salate oder zum Kochen. Aber kann ich es auch zum Braten oder Backen verwenden? Woran erkenne ich ein gutes Olivenöl und was hat es mit Bezeichnungen Nativ, Extra und Vergine auf sich? Und ist es wirklich so gesund?
Magst du auch so gern Salate? Dann gehen Dir womöglich auch hin und wieder die Ideen für eine schmackhafte Salatsauce aus? Dabei gibt es unendliche Möglichkeiten und es ist ziemlich einfach, die perfekte vegane Vinaigrette zu zaubern!
Fast alle Speiseöle werden Mithilfe von chemischen Lösungsmitteln (Hexan, Leichtbenzin) und hoher Hitzezufuhr (bis zu 240° C) gewonnen. Wusstest du das? Nicht so beim kaltgepressten Bio-Olivenöl aus Pylos, welches in meinem Onlineshop verkauft wird!
Was macht sortenreines Olivenöl so besonders? Warum sind Einzelerzeugerabfüllung und direkter Handel wichtig für handwerkliche Qualität?
Viele Millionen Vögel sterben jedes Jahr bei der maschinellen Maschinenernte. Der biozyklisch-vegane Anbau mit der manuellen Ernte bietet dazu eine Alternative, bei der zugleich die Artenvielfalt und Biodiversität gefördert wird.
In Zeiten eines gut etablierten Pfand- und Recyclingsystems in Deutschland ist diese Frage durchaus berechtigt: Bio-Vegan-Bestellen ist ein nachhaltiger Onlineshop und steht für eine enkeltaugliche Landwirtschaft. Warum versenden wir das biozyklisch-vegane Olivenöl dann bevorzugt im Kanister oder arbeiten nicht einfach mit einem Flaschen-Pfandsystem?